1. FC Saarbrücken – SC Sand II

 Drei Spiele Sperre für Christine Veth

1. FC Saarbrücken – SC Sand II

Die Erstligareserve des SC Sand bestreitet schon am Samstag um 14 Uhr das nächste Auswärtsspiel der 2. Bundesliga Süd der Frauen. Beim 1. FC Saarbrücken soll mit einem Sieg der Anschluss ans Mittelfeld gelingen.

veth-christine_2016-09-11_sc-sand-ii_sv-67-weinberg-88

Für Christine Veth ist die Vorrunde nach der Sperre für drei Spiele beendet.

Willstätt-Sand (uk). Die Heimniederlage gegen Hoffenheim II hat man bei der Sander Reserve abgehakt, jetzt gilt die Konzentration auf die Begegnung beim Tabellennachbarn. Drei Punkte trennen beide Teams und Sand kann mit einem Sieg wieder am FCS vorbeiziehen. „Die sind spielerisch stark und das werden wir versuchen, für uns zu nutzen“, sagt Sands Trainerin Fabienne Breisacher. Dazu gehört auch, dass die Torchancen besser und konsequenter genutzt werden. Dies war am Sonntag die eigentliche Schwäche und vor der Gästeführung hätte Sand schon ein oder zwei Treffer vorlegen müssen. „Wir hatten schnelle Aktionen nach vorne. Und das gegen eine so starke Mannschaft. Daran werden wir in der Zukunft anknüpfen“, erklärt Sands Coach. Nicht dabei ist Christine Veth, die nach ihrer Schiedsrichterbeleidigung für drei Spiele gesperrt ist. Damit ist die Vorrunde für die erfahrene Stürmerin vorbei. Möglicherweise kann auch Anna Zimmermann die Reise an die Saar nicht mitmachen, dafür konnte Noémie Freckhaus einen Tag Urlaub nehmen. Danach wird wieder eine dreiwöchige Pause den Spielrhythmus stören. Länderspiele und DFB-Pokal haben Vorrang. Im nächsten Heimspiel kommt am Samstag, 10. Dezember, die Reserve des deutschen Meisters FC Bayern München und damit der Tabellenführer ins Sander Orsay Stadion.

Künster

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.