TuS Oppenau – SC Offenburg

Oppenau mit Last Minute Sieg gegen Offenburg

TuS Oppenau – SC Offenburg 1:0 (0:0)

In einem spannenden Landesligaspiel besiegte der TuS Oppenau den SC Offenburg durch ein Tor von Patrick Braun in der letzten Minute der Nachspielzeit. Offenburg spielte ab der 58. Minute in Unterzahl und musste sich dem Druck des TuS Oppenau trotz einer starken Leitung doch noch geschlagen geben.Offenburg hatte zu Beginn des Spiels mehr Ballbesitz, Oppenau stand gut in der Defensive und versuchte mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Die erste gute Möglichkeit hatte Offenburg in der 19. Minute. Nach einem langen Abschlag durch Mury legte Martin quer auf Yildirim der aus 12 Metern abzog, Jose Poveda klärte mit einer Glanzparade zur Ecke. Direkt im Anschluss köpfte Cisse nur knapp über das Tor. In der 30. Minute brachte Offenburg nach einem Eckball die Kugel nicht über die Torline. Mit zunehmender Spieldauer kam Oppenau zu mehr Ballbesitz, Offenburg verlor zu oft den Ball im Spielaufbau. In der 37. Minute legte Vogt den Ball auf Müller, dessen Schuss wurde von einem Offenburger Abwehrspieler noch zur Ecke abgefälscht. Beim anschließenden Eckball hatte Wild am langen Pfosten die Führung auf dem Fuß, war aber zu überrascht um den Ball im Tor unterzubringen. Beide Mannschaften gingen zu Beginn der zweiten Halbzeit mehr Risiko. Cisse prüfte Poveda aus kurzer Distanz, der aber zur Ecke klärte. In der 52. Minute legte Oppenaus Gaiser für Vogt auf, der von der Strafraumgrenze nur knapp sein Ziel verfehlte. Im direkten Gegenzug verpasste Cisse nach Hereingabe von Martin die freistehend die Führung für Offenburg. Kurz darauf feuerte Oppenaus Gieringer einen Volleyschuss ab, Keeper Mury war zur Stelle. In der 58. Minute wurde Oppenaus Wussler steil geschickt und spitzelte den Ball am herauseilenden Mury vorbei. Dieser traf dabei Wussler außerhalb des Strafraums und Schiedsrichter Drews zeigte die Rote Karte. Oppenau erhöhte nun den Druck und der eingewechselte Spiegel prüfte in der 64. Minute den ebenfalls eingewechselten Braun im Offenburger Tor, der mit einer Glanzparade zur Ecke klärte. In der 70. Minute verpasste Offenburgs Yildirim die mögliche Führung. Nach einem schnellen Konter schlug er den Ball freistehend am langen Pfosten über die Querlatte. Oppenau hatte in der Schlussphase mehre gute Chancen nach Standardsituationen, der Torerfolg blieb aber zunächst aus. Müller und Vogt verpassten jeweils nur knapp das Ziel. In der letzten Minute der Nachspielzeit legte Mischall den Ball per Freistoß in den Offenburger Strafraum, Patrick Braun verlängerte den Ball zum umjubelten Siegtreffer für Oppenau.

 

Günter Huber Schriftführer TuS Oppenau Abteilung Fußball
www.tus-oppenau.de/fussball

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.