SV Oberharmersbach – FV Ebersweier

Kantersieg des SVO über den FV Ebersweier

SVO I – FV Ebersweier I 6:0 (3:0)

(ko) Mit einem halben Dutzend Toren schickte der SVO die Gäste aus Ebersweier unerwartet deutlich auf die Heimreise. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient, denn der Tabellenführer bot eine souveräne Leistung und war dem Gegner über weite Strecken in allen Belangen überlegen. Eine halbe Stunde lang sah es allerdings nicht nach einem solch klaren Endergebnis aus. Beide Mannschaften zeigten bis dahin großen Einsatz und Laufbereitschaft und verhinderten dadurch auf beiden Seiten klare Tormöglichkeiten. So musste ein Eigentor zur Führung beitragen, als in der 29.Minute nach einer scharfen Hereingabe ein Gästespieler beim Abwehrversuch den Ball ins eigene Netz beförderte. Jetzt lief es bei den Gastgebern und ein Doppelschlag noch vor der Pause brachte die Vorentscheidung. Michael Meier schloss in der 32. Minute eine schöne Kombination über Mike Gutmann und Georg Boser mit einem satten Schuss aus 20 Metern zum 2:0 ab. Manuel Jilg wurde in der 36.Minute ideal von Georg Boser auf die Reise geschickt und ließ FVE-Schlussmann Christian Müller keine Abwehrchance. Der Gästekeeper konnte sich noch kurz vor der Pause auszeichnen und verhinderte gegen Manuel Jilg einen weiteren Gegentreffer. Doch schon eine Minute nach dem Wechsel war mit dem 4:0 die Partie entschieden. Jochen Haubold setzte sich auf der linken Außenbahn durch und seine präzise Hereingabe vollstreckte Mike Gutmann. Die Hellmig-Elf imponierte an diesem Tag mit variablem Spiel, einer sicheren Defensive und einer effizienten Chancenverwertung. Immer dann, wenn sie das Tempo anzog, brachte sie die Gästeabwehr in Bedrängnis. So auch in der 55. Minute, als Mike Gutmann auf Georg Boser passte, dessen Direktabnahme vom Innenpfosten ins Netz ging. Dass der SVO bei diesem klaren Vorsprung auch spielerische Akzente setzte, bewies wiederum das 6:0 in der 74. Minute durch Michael Meier, eingeleitet durch Jochen Haubold und Georg Boser. Das Ziel, als Tabellenführer zum kommenden Spitzenspiel nach Willstätt zu reisen, hat der SVO erreicht und kann dort mit viel Selbstvertrauen auftreten.

SVO Spielbericht Hermann Kornmayer (ko)

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.