Rot Weiß Elchesheim – SV Oberharmersbach

Hellmig-Truppe erkämpft sich ein Unentschieden

Rot Weiß Elchesheim – SV Oberharmersbach 2:2

(woge). Die Reise nach Mittelbaden hat sich für den SV Oberharmersbach gelohnt. Der Landesliga-Neuling erkämpfte sich beim spielstarken Rot Weiß Elchesheim mit dem 2:2 einen verdienten Punktgewinn.
Den besseren Start hatten zwar die Gastgeber, der SVO dagegen hatte die klareren Chancen. So wie in der 8. Minute als Jochen Haubold freistehend aus acht Metern den Ball am Tor vorbei köpfte. Fünf Minuten später konnten die Oberharmersbacher das erste Landesligator bejubeln. Nach einem Einwurf konnte Elchesheim nicht klären und Matthias Lehmann stand an der richtigen Stelle und staubte zum 1:0 ab. Doch jetzt legte RW Elchesheim richtig los. In der 17. Minute köpfte Thorben Schmidt vorbei und in der 27. Minute rettete SVO-Torhüter Steffen Till mit einem Reflex einen Seitfallzieher von Sven Huber. Doch in der 35. Minute war auch er machtlos. Seine Abwehrleute waren nicht richtig im Bilde und Schmidt nützte die Chance zum 1:1.
Nach dem Seitenwechsel setzten die Gastgeber den SVO mächtig unter Druck. Und wieder war es SVO-Keeper Till der mit tollen Paraden einen Rückstand verhinderte. Zur Überraschung aller dann das 2:1 für Oberharmersbach. Manuel Jilg zog aus 30 Meter ab und der Ball senkte sich ins Netz. Die erneute Führung für die Hellmig-Truppe war zu diesem Zeitpunkt doch etwas schmeichelhaft. Doch sie verdienten sich den Vorsprung. Nach wie vor neutralisierten sie das Mittelfeld und waren auch in den Zweikämpfen hellwach. Richtige Chancen hatte RWE nicht mehr. In der 74. Minute hätte Marco Schößler mit einem Konter alles klar machen können. Er lief alleine aufs Tor zu und sein Schuss ging jedoch links vorbei. Das sollte sich eine Minute später rächen. Die Gastgeber bekamen einen Freistoß und Sven Huber nahm aus 18 Metern genau Maß und der Ball schlug unhaltbar im linken oberen Winkel ein.
Jetzt versuchte Elchesheim mit aller Macht die drei Punkte noch zu holen. Fast wäre es ihnen sogar gelungen, doch Spielertrainer Florian Huber vergab in der 92. Minute eine große Möglichkeit, so dass es am Ende beim 2:2-Unentschieden blieb. Wenn der Punktgewinn für Oberharmersbach auch etwas glücklich war – verdient hatten sie ihn auf jeden Fall, denn die Einstellung der Mannschaft stimmte. Mit dieser Leistung ist der SV Oberharmersbach eine Bereicherung für die Landesliga.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.