Ankara ringt Sulz nieder

Ankara Gengenbach gelingt die Pokal-Überraschung

Bei sommerlichen Temperaturen empfing Ankara den ambitionierten Bezirksligisten FV Sulz. Die Favoritenrolle war vor Anpfiff der Begegnung klar verteilt. Nichtsdestotrotz wollte man mit dem Vertrauen in die eigenen Stärken, Wille, Zusammenhalt und Disziplin die Überraschung schaffen.

Die Vorgaben von  Spielertrainer Timo Waslikowski wurden von jedem einzelnen Akteur von Beginn der Begegnung umgesetzt. Man überlies dem Gegner den Ball, machte die Räume eng und kam durch einige schnelle Umschaltbewegungen zu gefährlichen Aktionen. Bis zur 48. Minute konnte man die Linien geschlossen halten und gewährte den Gästen nur selten Möglichkeiten zum Torabschluss. Kurz nach der Halbzeit fanden die Gäste dann doch eine Lücke. So konnte Daniel Bühler den Führungstreffer zum 1:0 erzielen. Ankara Gengenbach lies sich durch diesen Rückschlag jedoch nicht negativ beeinflussen und legte wie auch oft in der vergangenen Saison zu sehen einen sehr starken Willen an den Tag. Im Laufe der 90 Minuten erarbeitete man sich sogar ein Chancenplus und kam somit in der 93. Minute verdient zum Ausgleich durch Vereinslegende und Vorstand Koray Özkan.

In der Verlängerung überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach dem 2:1 Führungstreffer durch Erol Kalkan legte eben dieser nur sechs Minuten später mit einem Sonntagsschuss auf Höhe der Mittellinie zur 3:1 Führung nach. Nach dem Spiel verriet er uns wie es zu dem Traumtor kam: „Ich hatte keine Kraft mehr und hab einfach mal abgezogen“! Die Freude hielt jedoch nicht lange an. Nur eine Minute später gelang Jonas Wagner der Anschlusstreffer zum 3:2. Da dem Bezirksligisten aus Sulz aufgrund der Ligendifferenz nur ein Sieg zum Weiterkommen reichte, drückten diese nun immer mehr in Richtung des vom starken Jannik Kubitza gehüteten Gehäuse unseres FC Ankara. Zeitgleich merkte man den Männern an, dass langsam die Kräfte schwindeten. Nach einem Freistoß von Timo Waslikowski an den Pfosten schaltete Osman Cincikli am schnellsten und schob den Ball artistisch zur 4:2 Vorentscheidung in die Maschen. Der erneute Anschlusstreffer zum 4:3 durch Hendrik Mayer lies die Spannung zwar noch einmal steigen aber blieb dann doch die letzte nennenswerte Aktion einer alles in allem nervenaufreibenden und turbulenten Pokalpartie.

Tore: 0:1 Bühler (48.), 1:1 Özkan (92.), 2:1 Kalkan (101.), 3:1 Kalkan (107.), 3:2 Wagner (108.), 4:2 Cincikli (111.), 4:3 Mayer (116.)

Alle weiteren Pokal-Ergenbisse findet ihr unter www.kicker-der-ortenau.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.