22. Schiltacher Flößercup D- und E-Jugend

Am Sonntagmorgen fand der 22. Schiltacher Flößercup der Jugendabteilung der SpVgg Schiltach in der Sporthalle am Kaibach in Schiltach mit dem Turnier für D-Junioren seine Forstsetzung. Insgesamt 12 Jugendmannschaften aus dem badischen und württembergischen Fußballverbandsgebiet waren hier am Start.

 

Die Teams waren in 3 Gruppen aufgeteilt, die wie folgt belegt waren: Gruppe 1 mit dem SV Alpirsbach, SV Schapbach, SV Sulgen und der SpVgg Schiltach I. Gruppe 2 mit dem de, SC Kaltbrunn, SV Oberwolfach, SpVgg 08 Schramberg und SV Steinach und Gruppe 3 mit der SGM Hardt-Lauterbach, dem FC Dunningen, FC Wolfach und der SpVgg Schiltach II.

 

Hier die Ergebnisse der Gruppenspiele:

 

SpVgg Schiltach I SV Alpirsbach 5:0
SV Sulgen SV Schapbach 0:6
SV Oberwolfach SC Kaltbrunn 2:0
SpVgg Schramberg SV Steinach 1:2
SGM Hardt/Lauterbach FC Wolfach 2:0
FC Dunningen SpVgg Schiltach II 1:2
SV Schapbach SpVgg Schiltach I 0:1
SV Alpirsbach SV Sulgen 2:3
SV Steinach SV Oberwolfach 0:0
SC Kaltbrunn SpVgg Schramberg 3:1
SpVgg Schiltach II SGM Hardt/Lauterbach 0:5
FC Wolfach FC Dunningen 2:1
SpVgg Schiltach I SV Sulgen 4:0
SV Alpirsbach SV Schapbach 0:5
SV Oberwolfach SpVgg Schramberg 6:0
SC Kaltbrunn SV Steinach 1:1
SGM Hardt/Lauterbach FC Dunningen 2:1
FC Wolfach SpVgg Schiltach II 0:0

 

Aufgrund dieser Ergebnisse gab es folgende Halbfinalspiele:

SpVgg Schiltach I – SV Schapbach 2:4 nach Neunmeterschießen und

SV Oberwolfach – SGM Hardt-Lauterbach 3:1 nach Neunmeterschießen.

Im kleinen Finale unterlag die SGM Hardt-Lauterbach Gastgeber SpVgg Schiltach dann mit 0:2 Toren.

Das Endspiel und Derby zwischen dem SV Schpabach und dem SV Oberwolfach war eine spannende und enge Kiste. Am Ende setzte sich der SV Oberwolfach knapp mit 2:1 Toren durch und wurde damit Flößercupsieger 2017.

 

Endstand: 1. SV Oberwolfach, 2. SV Schapbach, 3. SpVgg Schiltach I, 4. SGM Hardt/Lauterbach, 5. SV Steinach, 6. SC Kaltbrunn, 7. FC Wolfach, 8. SpVgg Schiltach II, 9. SV Sulgen, 10. FC Dunningen, 11. SpVgg Schramberg, 12. SV Alpirsbach

 

Bei den D-Junioren siegte der SV Oberwolfach (links in schwarz-weiss) im Wolftalderby gegen den SV Schapbach (rechts in grün).

 

Jugendleiter Florian Stehle nahm zusammen mit den Paten der Schiltacher Flößer Tobias Isenmann und Bernd Schmidt die Siegerehrung durch. Bevor die Mannschaften an die Reihe kamen, richtete er Dankesworte an alle teilnehmenden Mannschaften und ihren Trainer und Betreuer, sowie an Alle, die für das Turnier zur Verfügung standen wie für Turnierleitung, Thekendienst, Essenswagen, Schiedsrichter, Rotes Kreuz. Großer Danke auch an Ulrike Broghammer für ihre tollen Bilder.

Anschließend wurden die vier bestplatzierten Teams mit Pokalen und Sachgeschenken bedacht und der Turniersieger SV Oberwolfach erhielt zudem den Flößercupwanderpokal und die von Gerhard Becht kreierte Flößercuptafel.

 

 

Den goldenen Schluss des 22. Schiltacher Flößercups der Jugendabteilung der SpVgg Schiltach bildete am Sonntagnachmittag das Turnier der E-Junioren.

Hier trafen 16 Mannschaften in vier Gruppen aufeinander. Die Gruppen waren wie folgt besetzt: Die Gruppen sind wie folgt besetzt: Gruppe 1 mit dem FC Hardt, SC Kaltbrunn, SV Waldmössingen und der SpVgg Schiltach I. Gruppe 2 mit dem SV Alpirsbach I, SV Hausach, SV Oberwolfach und der DJK. Villingen. Gruppe 3 mit den Kickers Lauterbach, SV Schapbach, SV Sulgen und dem FC 08 Rottweil sowie die Gruppe 4 mit dem FC Dunnigen, FV Tennenbronn, SV Alpirsbach II und der SpVgg Schiltach II.

 

 

SpVgg Schiltach I SC Kaltbrunn 5:0
FC Hardt SV Waldmössingen 0:0
SV Oberwolfach SV Alpirsbach I 2:1
SV Hausach DJK Villingen 1:2
SV Sulgen SV Schapbach 1:2
FV 08 Rottweil FV Kickers Lauterbach 7:0
SpVgg Schiltach II FV Tennenbronn 0:2
SV Alpirsbach II FC Dunningen 0:2
SV Waldmössingen SpVgg Schiltach I 0:3
SC Kaltbrunn FC Hardt 0:4
DJK Villingen SV Oberwolfach 3:0
SV Alpirsbach I SV Hausach 0:4
FV Kickers Lauterbach SV Sulgen 1:4
SV Schapbach FV 08 Rottweil 1:2
FC Dunningen SpVgg Schiltach II 3:0
FV Tennenbronn SV Alpirsbach II 2:0
SpVgg Schiltach I FC Hardt 1:0
SC Kaltbrunn SV Waldmössingen 2:3
SV Oberwolfach SV Hausach 2:0
SV Alpirsbach I DJK Villingen 1:6
SV Sulgen FV 08 Rottweil 1:3
SV Schapbach FV Kickers Lauterbach 4:1
SpVgg Schiltach II SV Alpirsbach II 1:2
FV Tennenbronn FC Dunningen 0:0

 

Aufgrund dieser Ergebnisse kam es zu folgenden Halbfinalbegegnungen:

SpVgg Schiltach I – DJK. Villingen 3:4 nach Neunmeterschießen und

FV 08 Rottweil – FC Dunningen 1:0.

 

Im Spiel um Platz 3 unterlag der FC Dunningen dann der SpVgg Schiltach I mit 6:7 nach Neunmeterschießen.

 

Das Endspiel war dann eine klare Angelegenheit für die DFJ. Villingen, die sich gegen den tapfer wehrenden Jungs des FV 08 Rottweil klar und deutlich mit 6:0 durchsetzte und somit Flößercupsieger 2017 in Schiltach wurde.

 

Endstand bei den E-Junioren somit: 1. DJK. Villingen, 2. FV 08 Rottweil, 3. SpVgg Schiltach I, 4. FC Dunningen, 5, FV Tennenbronn, 6. SV Schapbach, 7. SV Oberwolfach, 8. FC Hardt, 9. FV Waldmössingen, 10. SV Sulgen, 11. SV Hausach, 12. SV Alpirsbach II, 13. SC Kaltbrunn, 14. SV Alpirsbach I, 15. FV Kickers Lauterbach 16. SpVgg Schiltach II.

 

Bei den E-Junioren konnte sich die DJK. Villingen (rechts in grün) im Finale klar gegen den FC 08 Rottweil (links in gelb) durchsetzen.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung dankte der stellvertretende Jugendleiter Michael Esslinger zunächst allen teilnehmenden Teams für Kommen, allen Helfern vor und hinter den Kulissen sowie dem DRK Schiltach-Schenkenzell für die Betreuung, Ulrike und Udo Broghammer für das tolle Bildmaterial sowie den Schiltacher Flößern für die Patenschaft.

 

Unterstützt von den Flößern Tobias Isenmann und Bernd Schmidt wurden die vier bestplatzierten Mannschaften mit Sachgeschenken und Pokalen bedacht. Die DJK. Villingen durfte zudem die von Gerhard Becht kreierte, geschaffene und gespendete Flößercupsiegertafel in Empfang nehmen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.