33. Fußball-Hallenturnier des FC Ottenhöfen

Vorbericht zum 33. Fußball-Hallenturnier des FC Ottenhöfen, dem 4.Volksbank in der Ortenau Masters vom 12. – 14. Januar 2018

Am Freitag, dem 12. Januar beginnt in der Schwarzwaldhalle in Ottenhöfen das traditionelle Fußball-Hallenturnier des FC Ottenhöfen!  Zu diesem Event haben sich 19 Mannschaften angemeldet, welche über drei Tage hinweg um den Hallentitel streiten werden. Am Freitag beginnt mit der Gruppe A  die Vorrunde. In dieser Gruppe stehen sich gegenüber: FSV Kappelrodeck-Waldulm 2, FC Ottenhöfen 2, SV Sasbachwalden, TuS Hügelsheim und der VfR Elgersweier. Die Begegnungen beginnen um 19.00 Uhr.

Am darauffolgenden Samstag, 13. Januar wird das Turnier um 13.00 Uhr fortgesetzt! Dort beginnen die Vorrundengruppen B und C. Die Gruppe B setzt sich zusammen aus dem FV Wagshurst, FV Ottersweier, SV Fautenbach 1, TuS Oppenau und der DjK Tiergarten-Haslach. Die Gruppe C spielt mit: SV Fautenbach 2, SG Lauf / Obersasbach, FSV Kappelrodeck-Waldulm 1, FC Germania Schwarzach und dem Kehler FV.

In Anschluss startet der auf große Tradition zurückblickende Hasenwaldcup! Neun Teams haben sich gemeldet und werden den Turniersieger auszuspielen. Beginn ist hier gegen 18.00 Uhr. In Gruppe A spielen hier: FC Promille, Abonnetmentsieger Ski-Club Seebach und der TSV Bierhiesli. In Gruppe B finden sich: Sportfreunde Furschenbach, PUBnasen, TennisClub Ottenhöfen und E.i.G. Unterwasser.

Am Sonntag, dem 14. Januar wird das Hauptturnier fortgesetzt. Ab 13.00 Uhr beginnt die letzte Vorrundengruppe D mit ihren Spielen. In dieser Gruppe treten an: VfR Achern, Titelverteidiger und Gastgeber FC Ottenhöfen 1, SV Freistett und der VfR Zusenhofen.

In den jeweiligen Gruppen setzen sich die Ersten und Zweiten durch und qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Die an den einzelnen Vorrundentagen ausgelosten Zwischenrundengruppen starten am Sonntag um 15.00 Uhr, das Turnier nimmt nun an Fahrt auf, die Spannung steigt.

Wieder qualifizieren sich hierbei die jeweiligen Ersten und Zweiten der Gruppen. Die anschließend ab zirka 17.50 Uhr die Halbfinalspiele durchführen.

Mit dem Spiel um Platz drei – um 18.20 Uhr – und dem diesjährigen Finale 2018 – um 18.33 Uhr – endet das Hallenspektakel.

Zu den Favoriten zählen sicherlich Verbandsligist Kehler FV und Landesligaspitzenreiter TuS Oppenau. Landesligist SV Freistett ist ebenso zu beachten. Allerdings werden sich die unterklassigen Teams in der Halle wohl mächtig strecken, um den vermeintlichen Topteams das Wasser zu reichen. Mitfavoriten sind sicherlich die Bezirksligisten FSV Kappelrodeck/Waldulm und Gastgeber und Pokalverteidiger FC Ottenhöfen. Nebenbei kann man sich auch andere Teams durchaus in den vorderen Bereichen vorstellen.

Letztlich bleibt abzuwarten, wer während der drei Tage sich als bestes Team durchsetzen wird. Jedenfalls ist das FCO-Turnier ein richtiges Novum unter all den Hallenspektakeln in der Region. Denn, wo sonst treffen sich so viele Clubs zu einem Turnier, die aus verschiedenen Bezirken stammen. Gut vertreten ist wieder der Bezirk Offenburg.

Für die Bewirtung über das dreitägige Turnier ist der FCO verantwortlich und wird sich wie gewohnt von seiner besten Seite zeigen! Die Besucher des Turniers haben über alle drei Tage freien Eintritt!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.