Bahlinger SC – SV Oberachern 0:6

Halbes Dutzend: SVO war nicht zu bremsen

Mit einem richtigen Traumtor wurde das Südbaden-Derby in der Oberliga zwischen dem Bahlinger SC und dem SV Oberachern eröffnet. Adel Sylvain Daouri zog nach 80 Sekunden aus 30 Meter ab und sein Geschoss schlug im Bahlinger Gehäuse ein. Doch die Gastgeber zeigten sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht geschockt und versuchten so schnell wie möglich den Ausgleich zu erzielen. Doch entweder war die Abwehr des SVO im Bilde und wenn doch mal was durchkam, stand mit Juliem Guthleber ein starker Keeper im Kasten. Die Führung zur Halbzeit war verdient. Was in den zweiten 45 Minuten passierte, werden die Fans des Bahlinger SC so schnell nicht vergessen. Bis zur 64. Minute verlief alles noch normal, doch nach dem Doppelpack von Gabriel Gallus (64., 74.), war es um die Gastgeber geschehen. Fast willenlos ergaben sie sich ihrem Schicksal. Angriff auf Angriff rollte auf die BSC-Abwehr zu und in der 79. Minute markierte Pascal Sattelberger das 4:0. Auch in den letzten Spielminuten hatte die Lerandy-Truppe leichtes Spiel mit dem Gegner, so dass Luca Fritz (4.) und Sinan Gülsoy (89.) das halbe Dutzend voll machten.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.