Budenzauber beim SV Niederschopfheim

Spektakel unterm Hallendach: Hohberger Hallenmasters 2019

Spannende Spiele sind vom 18. bis 20. Januar in der Hohberghalle in Niederschopfheim zu sehen. Foto: SVN

Traditionell findet das letzte Hallenturnier der Wintersaison in Niederschopfheim statt. Auch in diesem Jahr ist es dem SVN gelungen, für das 45. Hohberger Hallenmasters, vom 18. bis 20. Januar, ein hochkarätiges Starterfeld um den Casamore-Cup zu präsentieren. Insgesamt nehmen 24 Mannschaften an diesem Turnier teil.

Mit dem Bahlinger SC und dem SV Linx sind zwei Oberligateams am Start und die Verbandsliga ist mit dem SV Endingen, SC Lahr (Titelverteidiger), Kehler FV und Offenburger FV vertreten. Diese Mannschaften sind zusammen mit dem Landesligisten SC Durbachtal und dem Gastgeber SV Niederschopfheim I aus der Bezirksliga für den Sonntag in der Zwischenrunde gesetzt. Die beiden anderen Landesligisten, der FV Schutterwald und der FV Langenwinkel, müssen sich in den Gruppenspielen für den Sonntag qualifizieren.
Die Vorrundenspiele werden in vier Gruppen am Samstag ab 16 Uhr ausgetragen. In der Gruppe A spielen der FV Langenwinkel, SV Fautenbach, SV Heiligenzell und der FV Altenheim. In der Gruppe B messen sich die A-Junioren der SG Niederschopfheim mit dem SC Offenburg, den SF Ichenheim und der SpVgg. Kehl-Sundheim. Ausgeglichen ist die Gruppe C mit dem SV Oberschopfheim, SV Diersburg, SV Ortenberg und den Sportfreunden Kürzell besetzt. Favorit in der Gruppe D ist der FV Schutterwald, doch die Mannschaften des VfR Elgersweier, SV Zunsweier und SV Niederschopfheim II wollen dem Landesligisten Paroli bieten. Die Gruppensieger und der jeweilige Zweitplatzierte der vier Gruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde, die am Sonntag ab 12 Uhr beginnt. Hier greifen auch die gesetzten Mannschaften ins Turnier ein. Auch hier kommen die jeweils Erst- und Zweitplatzierten ins Viertelfinale. Nach den Halbfinalspielen (17.50 Uhr) wird das Endspiel des Hohberger Hallenmasters um 18.45 Uhr angepfiffen. Um die Attraktivität der Spiele nochmals zu steigern wird beim 45. Turnier mit fünf Feldspielern gespielt.

Das Hohberger Hallenmasters beginnt jedoch schon am Freitagabend mit dem Hobbymasters. Zu diesem Turnier haben sich 18 Mannschaften angemeldet. Vor den Qualifikationsspielen am Samstag, werden auch die Jüngsten ihr Turnier ausspielen. Um 9.45 Uhr spielen die Bambinis des SV Niederschopfheim, SV Oberschopfheim, SV Oberweier, SV Grafenhausen und SV Diersburg ihren Sieger aus. Ab 11.45 Uhr kämpfen die F-Junioren vom SV Oberweier, SC Offenburg, SV Diersburg, SV Oberschopfheim und zwei Mannschaften des SV Niederschopfheim um den Siegerpokal.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.