DJK Prinzbach – SpVgg Schiltach 3:1

Wieder nichts zu holen in Prinzbach –
SpVgg Schiltach verliert 3:1

In einem vom Kampf bestimmten Spiel unterlag die SpVgg bei der DJK Prinzbach mit 3:1. Wieder einmal taten sich die Rotweissen auf dem kleinen Spielfeld der DJK äußerst schwer. In der 1. Halbzeit hatte Schiltach die mit ausschließlich langen Bällen agierenden Gastgeber gut im Griff, konnten sich allerdings keine nennenswerten Torchancen erspielen, sieht man einmal von einem wegen Abseitsstellung nicht gegebenen Treffers von Oprea ab.
Bitter dann die kalte Dusche kurz vor der Halbzeit. Nach eigenem Einwurf verlor man postwendend den Ball und nach einer Flanke in den 16-er stieg Prinzbachs Haag höher als sein Gegenspieler und köpfte zur Pausenführung für Prinzbach ein. Schiltach nahm sich nach der Pause einiges vor und begann druckvoll. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel bediente Mathias Stehle mustergültig Oprea, der sich am linken Flügel wieder einmal durchsetzte und mit einem Schuss ins lange Eck den verdienten Ausgleichstreffer erzielte.
Doch die Freude hielt nur kurz. Ernüchterung dann in der 55. Minute als wiederum Haag nach einem Eckball per Kopf den 2:1 Führungstreffer erzielte, wobei Schiltachs Abwehr samt Torhüter schlecht aussahen. Das Spiel wog nun hin und her, doch auf beiden Seiten haperte es im Torabschluss. Erneut Unverständnis bei Schiltach in der 74. Minute, als ein Tor von Oprea wegen angeblicher Abseitsstellung vom gut leitenden Schiri nicht gegeben wurde. Als die Spielvereinigung dann alles nach vorne warf erzielte Prinzbachs Martens in der 87. Minute nach einem Konter das spielentscheidende 3:1 für die DJK.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.