FC Denzlingen – SC Lahr

Aufopferungsvoller SC Lahr verliert in der Schlussphase

FC Denzlingen – SC Lahr 3:2

Fussball Verbandsliga, 2016/2017 FC Denzlingen vs SC Lahr 26.11.2016 Bild: Benjamin Bierer (FC Denzlingen) (links) im Zweikampf, Aktion, mit Julian Burg (SC Lahr) (rechts)

Benjamin Bierer (links) im Luftduell mit Julian Burg vom SC Lahr. Foto: Fleig

Denzlingen (fis). Bittere Pille für den SC Lahr in der Fußball-Verbandsliga. Nach neunzig aufopferungsvollen Minuten beim Tabellendritten FC Denzlingen verließen die Lahrer mit einem 2:3 als Verlierer den Platz. Und wie schon im Heimspiel gegen den Freiburger FC verschliefen die Gäste die Anfangsminuten. Denzlingen machte vom Anpfiff weg mächtig Druck und hatte in Timo Wehrle den überragenden Spieler. Der Außenstürmer bereitete der Gästeabwehr in der ersten Halbzeit kräftig Kopfzerbrechen. Er war es auch der die Breisgauer in der vierten Minute in Front schoss. Nach einer starken Viertelstunde bereits das 2:0 durch Benjamin Bierer. Lahr haderte indes mit einem nicht gegebenen Elfmeter gegen Martin Weschle. Als Denzlingens Timo Wehrle verletzt vom Platz musste wendeten sich schlagartig die Kräfteverhältnisse. Lahr fortan der Aktivposten, drückte auf den Anschlusstreffer. Die Pause nutzte SC-Trainer Oliver Dewes um sein Team neu zu sortieren. In der 51. Minute war es Martin Weschle dem schließlich das 1:2 aus Lahrer Sicht gelang. Die Dewes-Elf nun mehr als ebenbürtig, forcierte die Angriffsbemühungen. Und in der 64. Minute die Belohnung. Markus Neu zog trocken ab und Denzlingens David Gremmelsbacher fälschte das Spielgerät unglücklich ins eigene Tor zum Gästeausgleich ab. Lahr schnupperte nun am Auswärtssieg. Doch mit einer Direktabnahme in der 88. Minute, Marke Sonntagsschuss, riss Dirk Steigert mit dem 3:2 die Dewes-Schützlinge aus allen Träumen. Und auch das gute Gefühl von SC-Vorstand Frank Müller vor der Partie, wich der Ratlosigkeit nach der bitteren Auswärtspleite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.