FC Kirnbach – SV Grafenhausen 3:2 (1:0)

Zweiter Kirnbacher Heimsieg

Eine unterhaltsame Partie der Kreisliga A Süd sahen die Zuschauer in Kirnbach.
Der Gast aus Grafenhausen versuchte gleich zu Beginn durch frühes Stören und aggressive Zweikampfverhalten, die Spielkontrolle an sich zu reisen. Kirnbach, das gegenüber dem letzten Spiel auf 4 Positionen verändert wurde, brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu kommen. So hatten die Grafenhausener in der 6. Minute die erste Chance durch einen Freistoß, der jedoch neben dem von Florian Bühler gehüteten Tor landete. Der Schuss von Behar Ujkani, der in der 8. Minute über das Gästetor strich, war das Zeichen, dass die Kirnbacher Spieler nun die ihre Positionen gefunden hatten und den Gästen kaum mehr Platz zum Kombinieren ließen. Diese hatten zwar weiterhin mehr Ballbesitz, aber von den Kirnbacher Offensivaktionen ging mehr Gefahr aus. In der 10. Minute schoss Alexander Mounivong die unfreiwillige Kopfballvorlage eines Gästespielers knapp über das Tor. In der 12. Minute musste ein Grafenhausener Verteidiger den Flachschuss von Sebastian Fuchs von der Torlinie wegschlagen. In der 15. Minute parierte der Gästetorwart Tobias Zei-ser einen Alleingang von David Architravo stark. Genauso wehrte er in der 22. Minute einen Schuss aus kurzer Entfer-nung reaktionsschnell ab. In der 25. Minute hatte er jedoch keine Chance, als Behar Ujkani einen Freistoß von links ge-nau auf den Kopf von Sebastian Fuchs zirkelte, der den Ball zur 1:0 Führung der Heimmannschaft über die Linie drückte.
Die nächste gute Torchance hatte wieder der Gastgeber. Allerdings legte der sehr agile Behar Ujkani den Ball nach ei-nem starken Lauf in den Strafraum uneigennützig quer anstatt selbst den Abschluss zu suchen. So konnte ein Verteidiger den Ball gerade noch vor dem heranstürmenden Sebastian Fuchs wegspitzeln. In der 30. Minute hielt der Gästetorwart mit einer Glanzparade nach einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze seine Mannschaft im Spiel.
Die wenigen Torabschlüsse des SV Grafenhausen waren sichere Beute von Florian Bühler im Tor des FCK. Glück hatten die Gastgeber in der 38. Minute, als ein direkter Freistoß auf anstatt unter die Latte ging. So blieb bei der knappen, aber verdienten Kirnbacher Halbzeitführung.
Ähnlich wie das1:0, war auch der 1:1 Ausgleich in der 47. Minute das Ergebnis eines langen Freistoßes. Der Unterschied lag nur darin, dass Rico Herdrich den Ball trotz Bedrängnis durch einen Verteidiger mit dem Fuß über die Linie drücken konnte. Dieses Tor gab den Gästen Auftrieb, die sich nun im Mittelfeld mehr Spielraum erarbeiteten. In der Offensive agierten beide Mannschaften jedoch relativ harmlos. Das änderte sich erst in der 72. Minute, als der zuvor eingewechsel-te Fabian Staiger über die linke Außenbahn seinem Gegenspieler entwischte und den Ball mit einem Heber über den Torwart zu der erneuten Führung der Heimmannschaft einnetze. Bereits 4 Minuten später legte Kirnbach das 3:1 nach, als der ebenfalls eingewechselte Johannes Bräutigam einen Befreiungsversuch der Gäste abfing und auf Behar Ujkani quer legte. Dieser zögerte nicht lange und lies dem Gästetorwart mit einem Schuss aus 20 Metern keine Chance.
Allerdings war das Spiel damit noch nicht entschieden. Die Gäste stemmten sich mit aller Macht gegen ihre erste Aus-wärtsniederlage in dieser Saison und hatten ab der 80. Minute ihre besten Chancen. In der 81. Minute konnte Florian Bühler einen scharfen Schuss der Gäste gerade noch über die Latte ablenken. In der 90. Minute war er bei einem Flach-schuss aus kurzer Entfernung reaktionsschnell zur Stelle. Beim Heber von Christian Bär zum 3:2 in der 3. Minute der Nachspielzeit war er jedoch machtlos. Kirnbach überstand den Rest der unverständlich langen Nachspielzeit von insge-samt 7 Minuten schadlos und hatte selbst bei 2 Alleingängen von Fabian Staiger, die beide vom Gästetorwart gestoppt wurden, die Chance, alles klar zu machen. So blieb jedoch beim knappen 3:2 Heimsieg.
Aufstellung FC Kirnbach:
Florian Bühler – Maxime Gendronneau, Lukas Wiedmaier, Tobias Eßlinger, Andreas Kühnau – Nicolai Braun, Chanty Mounivong (87. Min. Mike Seidel), Behar Ujkani, David Architravo (68. Min. Johannes Bräutigam), Sebastian Fuchs (70. Min. Fabian Staiger) – Alexander Mounivong (60. Min. Jürgen Mo)
FC Kirnbach II – SV Grafenhausen II 3:3 (2:2)
Tore: Andreas Fritschy (2), Henning Schneider

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.