FC Kirnbach – SV Münchweier

SV Münchweier erringt in Kirnbach ersten Auswärtssieg –
am Sonntag Heimspiel gegen den SV Diersburg!

FC Kirnbach – SV Münchweier 2 : 3 (1:3)

2016-2017-muenchweier-kirnbach2

Torwar Julian Fraude pariert Foulelfmeter.

Nachdem der SVM gegen Nordrach eine sehr passable Leistung bot, reiste man doch optimistisch nach Kirnbach. Beim Absteiger aus der Bezirksliga wollte man unbedingt etwas mitnehmen. Kirnbach rangiert auch in der unteren Hälfte und wollte durch einen Heimsieg diese Zone verlassen.

Von Anbeginn entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Auf dem kleinen Platz fanden sich die Gastgeber besser zurecht. Der Kunstrasen bereitete dem SVM sichtlich Schwierigkeiten. Einige Bälle konnten nicht richtig

2016-2017-muenchweier-kirnbach1

Spielertrainer Marco Spitzer erzielt das 2:1

berechnet werden oder sprangen vom Fuß. In der 12. Minute die erste Schrecksekunde für den SVM. Ein Flatterball von Zampilli wurde von Torwart J. Fraude falsch berechnet. Zum entsetzten der vielen Münchweierer Fans sprang der Ball von den Fingerspitzen ins Tor. Münchweier schüttelte sich kurz und startete selbst gute Angriffe. So kam man in der 26. Minute zum verdienten Ausgleich. Spielertrainer Marco Spitzer war mit einem schönen Lupfer ins Eck erfolgreich. Doch eine Minute später entschied der Schiedsrichter nach einem Foul von M. Speier auf Foulelfmeter für die Kinzigtäler. Julian Fraude konnte den nicht platziert geschossenen Elfer parieren. Das gab den gelb-schwarzen weiter Auftrieb. Über das gute Mittelfeld konnte sich M. Spitzer gut in Szene setzten und erzielte in der 37. Minute das 1:2. Kirnbach war nun etwas aus dem Tritt. Der SVM setzte nach und konnte fast mit dem Halbzeitpfiff durch einen tollen Treffer von M. Spitzer sogar auf 3:1 erhöhen. Das war ein lupenreiner Hattrick des Spielertrainers und die vielen mitgereisten Fans waren zufrieden. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit war der SVM weiter am Drücker. Viele Torchancen konnten heraus gespielt werden. Lediglich war der Abschluss das Problem. K. Ibig hatte mehrere gute Möglichkeiten. Doch wer die Tore nicht macht, muss auf einmal hinten aufpassen. C. Mounivong konnte in der 74. Minute auf 2:3 verkürzen. Da wachten die einheimischen Zuschauer nochmals auf. Es wurde in der letzten Viertelstunde eine Abwehrschlacht, an der sich die ganze Mannschaft beteiligte. Mit Glück und Geschick wurde das knappe Ergebnis über die Zeit gebracht. Der Jubel bei der Mannschaft und den vielen Fans war riesengroß. Diese skandierten nach dem Spiel „Auswärtssieg, Auswärtssieg“. Mit einer guten Gesamtleistung präsentierten sich die gelb-schwarzen in Kirnbach. Spielertrainer Marco Spitzer konnte sich mit den drei schönen Treffern natürlich besonders freuen. Aber letzten Endes hat das gesamte Team gekämpft bis zum Ende und auch das nötige Glück gehabt.

Nun folgt am kommenden Wochenende ein weiteres schweres Spiel. Der SV Diersburg steht zwar am Tabellenende, hatte aber viele Verletzte, die langsam wieder fit sind. Man konnte am letzten Sonntag Altdorf mit 1:0 besiegen. Es ist also größte Vorsicht geboten. Nur durch eine gute Einstellung und viel Kampf kann man gegen diese Mannschaft bestehen. Die vielen tollen SVFM-Fans haben in Kirnbach bewiesen, dass sie der 12. Mann sein können.

Die zweite Mannschaft gestaltete das Spiel zwar ausgeglichen, machte aber beim Abwehrverhalten zu viele Fehler. Mit 4:1 Toren musste man die Segel streichen.

 

So.  16.10.16      15.00 Uhr   SV Münchweier I – SV Diersburg I

So.  16.10.16      13.00 Uhr   SV Münchweier II – SV Diersburg II

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.