FC Waldkirch – Kehler FV 0:0

Für den Kehler FV war mehr möglich

Waldkirch (woge). Punkt gewonnen oder zwei Zähler verschenkt? Diese Frage wird den Kehler FV noch beschäftigen, denn gestern Nachmittag kam die Mannschaft von Trainer Karim Matmour nicht über ein torloses Unentschieden beim FC Waldkirch hinaus.
Von Beginn an waren die Kehler die tonangebende Mannschaft und konnten sich einige hochkarätige Chancen erspielen. So scheiterte Arber Paquarizi in der 21. Minute am glänzend parierenden Waldkircher Keeper Lukas Lindl. In der 37. Minute dann eine feine Einzelleis

Auffälligster Spieler beim Kehler FV: Samuel Ntjam-Manguele (Mitte), der einen Strafstoß verschoss.
Foto: Daniel Fleig

tung von Felix Weingart. Seine Flanke köpfte Kevin Sax knapp übers Tor. Von Waldkirch war im ersten Durchgang nicht viel zu sehen, so dass das Remis schmeichelte.
In der zweiten Halbzeit versuchte Arber Paqarezi es mit einem Schuss aufs kurze Eck (51,) doch Waldkirchs Keeper war sehr aufmerksam. In der 53. Minute wirft sich der Torhüter Samuel Ntjam-Manguele entgegen und kann die brenzlige Situation entschärfen. Die beste Chance zur Kehler Führung in der 65. Minute, doch der Strafstoß von Samuel Ntjam-Manguele klatschte an den Innenpfosten. Die Gastgeber wurden jetzt in der eigenen Hälfte eingeschnürt, doch Tore wollten einfach keine mehr fallen. Jetzt lieferte Waldkirch eine echte Abwehrschlacht und sie konnten den Punkt mit großem Einsatz retten. Den Kehler fiel auch nicht mehr viel ein, um das Abwehrbollwerk zu knacken, so das es beim 0:0 blieb.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.