FC Walldorf II – SV Oberachern

Wichtiger Punkt im Abstiegskampf geholt

 FC Walldorf II – SV Oberachern 1:1

Oberacherns Spielführer Timo Schwenk (rechts) zeigte auch im Auswärtsspiel in Walldorf großen Einsatz. Archivfoto: wf

(wf). Der SV Oberachern holte mit dem 1:1 ein wichtiges Remis im Abstiegskampf bei der Regionalligareserve des FC Astoria Walldorf. Die rund 150 Zuschauer sahen am Samstag zwei grundverschiedene Halbzeiten in Walldorf. Oberachern, mit dem jüngsten Sieg gegen Sandhausen II im Rücken, begann in der Fremde engagiert, übernahm die Initiative und erarbeitete sich Chancen. Die Belohnung kam durch Philip Keller der bereits gegen Sandhausen getroffen hatte. Nach einem Diagonalpass kam das Leder zu Andre Walica der flankte nach innen und Keller veredelte die Hereingabe per Kopf zum 1:0. Danach hätte Oberachern bei vier, fünf Chancen durch Tasli, Gallus und Keller den Hausherren den Zahn ziehen können. Nach dem Wechsel völlig verkehrte Welt. Jetzt drehte Walldorf auf und kam schon früh zum Ausgleich. Nach einem Standard war es Alexander Kerber der für Walldorf nach einem Abpraller das 1:1 markierte. Die Hausherren blieben dominant hatten aber in der Schlussphase auch Glück, dass der eingewechselte Nico Huber, der für Tasli Oguzhan ins Spiel kam, in aussichtsreicher Position vergab.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.