FSV 08 Bissingen – SV Oberachern 3:5

Höhenflug der Truppe von Marc Lerandy geht weiter

Der SV Oberachern (blaues Trikot) war auch gestern Nachmittag beim Auswärtsspiel in Bissingen nicht aufzuhalten und siegte verdient mit 5:3.

Derzeit schwebt der SV Oberachern auf Wolke sieben. Gestern Nachmittag gewann die Mannschaft von Trainer Marc Lerandy mit 5:3. Während bei Bissingen die Serie mit sieben Spielen ohne Niederlage riss, ist es beim SVO die zehnte Partie hintereinander, die nicht verloren wurde.

Der SV Oberachern hatte einen Start nach Maß, denn bereits in der vierten Minute erzielte Gabriel Gallus mit seinem siebten Saisontreffer die Führung. Bissingen ließ sich jedoch nicht entmutigen und in der 33. Minute markierte Duc Thanh Ngo mit einem Kopfball das 1:1. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach dem Wechsel waren es wieder die Oberacherner, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Mit einem Volleyschuss aus 13 Metern erzielte Emanuele Giardini die erneute Führung für den SVO, dem Nico Huber in der 64. Minute das 3:1 folgen ließ. Die Schlussphase war wie ein Tag der offenen Tür. Zuerst erhöhte Pascal Sattelberger (83.) auf 4:1, ehe Goroglione das 2:4 in der 88. Minute gelang. Nur 60 Sekunden später war es Daniel Filkovic, der mit dem 5:2 alles klar machte, obwohl Bissingen noch in der Nachspielzeit durch Götz das 3:5 erzielte. Es war ein verdienter Sieg der Lerandy-Truppe.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.