FSV Altdorf – TuS Oppenau

Harmlose Oppenauer hatten keine Siegchance

LANDESLIGA: FSV Altdorf – TuS Oppenau 2:0

Das Bild täuscht: der TuS Oppenau hatte in Altdorf nichts im Griff und verlor.Foto: fis

Das Bild täuscht: der TuS Oppenau hatte in Altdorf nichts im Griff und verlor.Foto: fis

 

Ettenheim-Altdorf (fis). Fussball Landesligist FSV Altdorf feierte am gestrigen Samstag im Heimspiel gegen den TuS Oppenau einen verdienten 2:0 (2:0)-Erfolg. Oppenau, das stark ersatzgeschwächt im Ettenheimer Ortsteil antrat, hatte wenig zu melden und war gerade in der Offensive viel zu harmlos um die Altdorfer in Verlegenheit zu bringen. Da war es auch nicht verwunderlich, dass der FSV in der 32. Minute durch Spielertrainer Christoph Oswald in Führung ging. Eine Hereingabe verwandelte der Spielertrainer mit der linken Klebe zum 1:0. Eine Führung die gegen einen schwachen Gast Sicherheit gab. Noch vor dem Wechsel das 2:0 durch Lucas Hunn. Florian Karl hatte sich auf der linken Außenbahn durchgesetzt, flankte nach innen und Lucus Hunn veredelte den Pass zum 2:0. Auch nach dem Wechsel war Altdorf Herr im Ring. Oppenau zwar bemüht, aber an diesem Spieltag viel zu unbeholfen um Punkte aus Altdorf zu entführen. Erst in der Schlussphase wurden die Renchtäler etwas agiler. Doch nach vorne lief so gut wie nichts zusammen beim personell gebeutelten Gästeteam.
Mit diesem Sieg konnte der FSV Altdorf den Abstand nach unten zu den Abstiegsrängen vergrößern. Mit nunmehr 23 Punkten und einem ausgeglichenem Torverhältnis rangiert die Oswald-Truppe im Mittelfeld der Tabelle. Da aber damit zu rechnen ist, dass sich die unteren Mannschaften noch nicht geschlagen geben, ist noch längst nicht alles klar.
Die Renchtäler dagegen haben im Aufstiegsrennen weiteren Boden verloren. Auf Spitzenreiter Durbach sind es bereits neun Punkte. Wenn der TuS Oppenau weiter oben mitmischen möchte, dann darf er sich künftig keine Ausrutscher, wie gestern Nachmittag erlauben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.