FSV Hollenbach – SV Oberachern

Leberer-Truppe verspielt Zwei-Tore-Vorsprung

OBERLIGA: FSV Hollenbach – SV Oberachern 3:3 – Ordnung verloren

Der SV Oberachern (blaues Trikot) kam gestern Nachmittag beim Tabellenvorletzten FSV Hollenbach nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus. Foto: Iris Rothe

Hollenbach (woge). Beim Tabellenvorletzten hat der SV Oberacherrn unnötig zwei Punkte liegen lassen. Gegen den FSV Hollenbach reichte es auf schwer bespielbarem Platz am Ende nur zu einem 3:3-Unentschieden, den sich die Gastgeber allerdings durch ihren Kampfgeist redlich verdienten. In der ersten Halbzeit war Oberachern die bessere Mannschaft, musste jedoch aus dem Nichts das 0.1 hinnehmen. Danach setzte der SVO dem Spiel seinen Stempel weiter auf und Hermann gelang der Ausgleich. Trotz weiterer guter Chancen ging es mit dem 1:1 in die Pause.
Nach dem Wechsel war Hollenbach mit kräftiger Windunterstützung die bessere Mannschaft. Trotzdem gelang Luca Fritz und Felix Armbruster die 3:1-Führung für die Acherner Vorstädter. Sieben Minuten vor dem Schluss wähnte sich der SVO auf der sicheren Seite, verlor dabei jedoch die Ordnung im Spiel. Dies nutze Hollenbach aus und kam in der Schlussphase doch noch zum glücklichen aber verdienten Ausgleich. Für die Hollenbacher ein wichtiger Punkt, ob er allerdings zum Klassenerhalt reicht, muss abgewartet werden. Dem SVO dagegen hätte ein Dreier gut getan. So muss die Mannschaft von Trainer Thomas Leberer weiter bangen. Zum Glück sind allerdings noch viele Mannschaften darin verwickelt. Die Tore: 1:0 Fabian Czaker (16.), 1:1 Fabian Hermann (18.), 1:2 Luca Fritz (60.), 1:3 Felix Armbruster (81.), 2:3 Marc Zeller (83.) , 3:3 Fabian Czaker (87.).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.