FUSSBALL LANDESLIGA: SC Offenburg – SV Stadelhofen 4:2

SCO-Stürmer Cisse erlegt Stadelhofen im Alleingang

Offenburg (fis). Cisse-Festival im Offenburger Stadtteil. Kellerkind SC Offenburg feierte, Dank seines Torjägers Aliu Cisse, einen 4:2-Heimsieg gegen den SV Stadelhofen. Für das neue Trainergespann Jürgen Wippich und Sergej Herter eine gelungene Heimpremiere gegen Offenburgs Ex Trainer Heinz Braun. Stadelhofen hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel. Wie aus heiterem Himmel dann das 1:0 durch Cisse. Nach dem Wechsel kam Gästetorjäger Valon Salihu in Fahrt. Binnen drei Minuten drehte der Routinier die Partie in Offenburg. Beim Sportclub sanken nach Wochen der Tristesse die Köpfe. Es schien die nächste Pleite zu geben. Bis Cisse seine Farben per Elfmeter nach einem Foul an Gengizhan Keskin mit dem 2:2 die zweite Luft verabreichte. Den dritten Nadelstich setzte Cisse nach 71. Minuten. Assad Traikia setzte sich auf der linken Seite durch, passte mustergültig nach innen und da hatte Cisse keine Mühe das Leder im leeren Tor unterzubringen. Die Hausherren nun hellwach. Als Cisse seinen vierten Streich auf den Rasen legte war es um die Renchtäler geschehen. Es war der zweite Sieg in dieser Saison für den Sportclub der damit wieder Tuchfühlung zum Tabellenmittelfeld hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.