FUSSBALL-OBERLIGA: Am Samstag spielt Oberachern in Reutlingen

Das SVO-Auftaktspiel im Stadion an der Kreuzeiche

Oberacherns Trainer Marc Lerandy (links oben) mit seinem Spielerkader für die Saison 2019/20. Foto: SVO

In wenigen Tagen geht es wieder los. Dann startet der SV Oberachern mit dem Gastspiel beim SSV Reutlingen in seine insgesamt sechste Saison in der Oberliga Baden-Württemberg. Nach den kräftezehrenden Lauf- und Trainingseinheiten bei zum Teil mehr als 30 Grad, brennen die Spieler im wahrsten Sinne des Wortes darauf, endlich wieder auf Punktejagd zu gehen.

In den Testspielen der vergangenen Wochen musste man sich nur zu Beginn dem Drittligisten aus Würzburg (1:5) und dem Regionalliga-Aufsteiger aus Bahlingen (0:3) geschlagen geben. Trotzdem zeigte man fast durchgehend ansprechenden Fußball. Dennoch muss man auch einen Blick auf die Kehrseite der Medaille richten. In keinem der bisherigen Testspiele blieb der SV Oberachern ohne Gegentreffer. Trotzdem zeigt sich SVO-Trainer Mark Lerandy mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden: „Wir sind zum jetzigen Zeitpunkt genau da, wo wir sein wollten. Meine Jungs haben bisher extrem gut mitgezogen. Positiv war auf jeden Fall, dass wir in fast jedem Training die maximale Spieleranzahl hatten und aktuell von größeren Verletzungssorgen verschont geblieben sind“.

Den letzten Feinschliff wollen die Übungsleiter dem Team im Trainingslager in der Sportschule Steinbach verpassen. Im Rahmen des Trainingslagers bestreitet das Team auch das letzte Testspiel vor dem Start in die Oberliga. Gegner ist dann der Verbandsligist Kehler FV mit Felix Armbruster, der bekanntlich im Sommer zurück nach Kehl gewechselt ist.

Auswärts tat man sich in der vergangenen Saison lange schwer und blieb acht Spiele ohne Zählbares auf gegnerischem Platz. Den Schwung aus den letzten drei ungeschlagenen Auswärtsspielen der Saison, aus denen man fünf Punkte mit nach Oberachern brachte, möchte man jedoch unbedingt mit in die neue Saison nehmen.

Dabei erhofft man sich beim SV Oberachern auch auf die Unterstützung seiner Fans. Wie bereits zum entscheidenden Auswärtsspiel in Gmünd, plant der Verein zukünftig zu jedem Auswärtsspiel (Ausnahme Linx), einen Fan Bus einzusetzen. „Das war schon ein tolles Gefühl in Gmünd von mehr als 120 Anhängern aus Oberachern angefeuert zu werden. Das hat uns gepuscht und geholfen das Spiel für uns zu entscheiden“, so Nico Huber nach dem erfolgreichen Saisonabschluss in Schwäbisch Gmünd. Den Auftakt der Auswärtsfahrten soll bereits das Spiel beim SSV Reutlingen machen. Hierzu können sich die Fans in der Geschäftsstelle (Tel.: 07841/21357 oder E-Mail: office@svoberachern.de) anmelden. Der Fahrpreis ist gestaffelt und liegt bei 15 Euro (ab 40 Mitfahrern), 17 Euro (ab 35 Mitfahrern) und 20 Euro (bei 30 Mitfahrern).

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.