FUSSBALL-OBERLIGA: SV Linx – Spfr Dorfmerkingen 1:2

Vollmers Treffer war zu wenig: Heimniederlage

Der SV Linx (weißes Trikot) kassierte eine unglückliche 1:2-Heimniederlage gegen Dorfmerkingen. Foto: woge

Der SV Linx hat recht unglücklich sein Heimspiel verloren. Gegner Dorfmerkingen hat nach sieben Begegnungen ohne Sieg erstmals wieder gewonnen. Das goldene Tor resultierte durch einen abgefälschten Freistoß von Vazquez Gallego.

Der Gast zeigte keinerlei Respekt und nutzte jede Gelegenheit zum Abschluss. Maximilian Zimmer verfehlte zweimal knapp und Torjäger Daniel Nietzel hatte die Linxer Abwehr gut im Griff. Dorfmerkingens Goalgetter machte aber auch als Torvorbereiter eine gute Figur. Von der Torauslinie legte er den Ball zu Vazquez zurück, der Maß nahm und mit einem Sonntagsschuss aus halbrechter Position genau in den rechten Torwinkel zur Gästeführung traf. Neuzugang Tsimi Etoundi vergab den Ausgleich als er aus kurzer Distanz den Ball übers Gästetor jagte. Beim zweiten Anlauf von Etoundi wurde er von Gegenspieler Yannik Schmidt unsanft gebremst, den fälligen Freistoß verweigerte die Schiedsrichterin dem SV Linx.

Der Gastgeber war bemüht – aber im Gegensatz zu Dorfmerkingen wurde zu viel klein klein gespielt was dem Gegner immer die Chance zum Eingreifen gab. Die größte Linxer Chance vergab Adrian Vollmer. Nach Linksflanke von Maximilian Sepp verstoplerte er freistehend aus fünf Meter. Gemessen an den Torchancen war die knappe Halbzeitführung der Gäste verdient.

Ein ganz anderes Bild zeigten die Linxer nach dem Wechsel. Viel lief über die rechte Seite wo Nathan Recht Gegenspieler Maximilian Eiselt ein ums andere Mal vor große Probleme stellte. Der eingewechselte Nicolas Rios brachte Linie ins Linxer Spiel und schien die Wende einzuläuten als er Nathan Recht über links auf die Reise schickte, der Gegenspieler Eiselt überlief und per Direktflanke Geburtstagskind Adrian Vollmer bediente, der unhaltbar zum 1:1-Ausgleich einköpfte.

Jetzt war Linx im Spiel aber man rannte gegen die eine Abwehrwand an, die alles wegputzte was Richtung Tor kam. Der Gegentreffer zum 1:2 war wie ein Schlag ins Gesicht der Linxer. Gallegos Freistoßtor wurde abgefälscht und SVL-Keeper Sinan Süme war chancenlos (75.).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.