FUSSBALL-VERBANDSLIGA: SV Stadelhofen – Kehler FV 0:4

Nächste Pleite: SVS geht schweren Zeiten entgegen

Alle Abwehrversuche halfen nichts: der SV Stadelhofen (weißes Trikot) hatte gegen den Kehler FV keine Chance. Foto: fis

Oberkirch-Stadelhofen (fis). Schwere Zeiten brechen für den SV Stadelhofen an. Eine Woche nach der 0:4-Schlappe in Lahr kassierten die Bistricky-Schützlinge im heimischen Mührigwald-Sportpark gegen Lokalrivale Kehler FV in der gleichen Höhe die nächste satte Pleite und blieben vieles schuldig. Kehl, mit der Empfehlung eines 2:1-Sieges gegen Spitzenreiter SV Linx angereist, knüpfte nahtlos an die Leistung im jüngsten Heimspiel an. Bereits nach 14 Minuten das 1:0 durch Elyes Bounatouf. Er war es auch, der in der 33. Minute mustergültig für den mitgelaufenen Lucas Raabe auflegte, der beim 2:0 nur noch den Fuß hinhalten brauchte. Ganze drei Minuten später schien sich ein Debakel anzubahnen, als Arber Paqarizi auf 3:0 erhöhte. Stadelhofen, das ohne den gesperrten Valon Salihu antrat, hatte eigentlich wenig zu melden. Das nutzte Benjamin Göhringer mit einem platzierten Freistoß über die Mauer zum 4:0. Nur gut, dass die Grenzstädter nach dem Wechsel zwei Gänge zurück schalteten, sonst hätte es auch noch schlimmer für die Renchtäler kommen können, die keine Chance hatten.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.