FUSSBALL-VL: OFV kann Niederlage verschmerzen

FC Denzlingen spielt in der Relegation

Denzlingen (fis). Für den frisch gebackenen Meister Offenburger FV war es im letzten Saisonspiel beim härtesten Verfolger FC Denzlingen eigentlich nur ein Schaulaufen. Das Spiel des Aufsteigers beim Zweiten aus Denzlingen war auch das letzte Spiel von Trainer Benjamin Pfahler mit dem OFV, er übernimmt im Sommer bekanntlich den Freiburger FC. Ein Teil der OFV Mannschaft unternahm nach der errungenen Meisterschaft von Mittwoch bis Freitag einen Mallorca Trip. Da werden Erinnerungen an den FC Bayern wach der nach dem Titel und während der Saison nach Ibiza flog. Für den FC Denzlingen stand am letzten Spieltag einiges auf dem Spiel. Denn nach der jüngsten Niederlage in Teningen, musste die Mannschaft um Trainer Milorad Pilipovic gegen den OFV unbedingt gewinnen damit der FC Waldkirch nicht den Relegationsplatz wegschnappt. Und es begann für die Elztäler recht gut. Nach 13 Minuten traf Kristian Disch zum 1:0 für den FCD. Offenburg antwortete nach einer guten halben Stunde mit dem Ausgleich durch Youngster Naim Jaaouf. Nach dem Seitenwechsel hatten die Denzlinger ein paar Körner mehr. In der 62. Minute war es Tim Lettgen der nach einer Flanke den Tabellenzweiten FC Denzlingen in Führung brachte. Dann war es Nicola Garcia Stein der den Weg zur Relegation ebnete. In der 82. Minute traf Stein zum 4:1 und Aldin Coric zum 5:1 gegen den Meister.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.