FV Ravensburg – SV Oberachern 1:1

Oberachern erkämpft sich einen Punkt in Ravensburg

Der SV Oberachern ließ sich nicht aus dem Spielrhythmus bringen und entführte einen Punkt aus Ravensburg. Foto: fis

Mit einem Last Minute Tor sicherte sich der SV Oberachern beim FV Ravensburg in der Nachspielzeit noch ein Remis. Das goldene Tor zum Ausgleich für die Achertäler erzielte Anthony Decherf.

In einem Spiel auf Augenhöhe in der Cteam Arena in Ravensburg blieben Torchancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Die erste auf Seiten der Gäste hatte Nico Huber. Auch nach einer halben Stunde war es erneut Huber der seine Schussstiefel nicht justiert hatte. Die kalte Dusche für Oberachern kam dann nach der Pause. Kaum drei Minuten waren gespielt als Ravensburgs Burhan Soyudogru die Hausherren mit 1:0 in Führung brachte. Trotz des Rückstandes ließ sich die Elf um Trainer Lerandy nicht aus dem Rhythmus bringen. In der Folge war es erneut Huber, der am FV Schlussmann Haris Mesic scheiterte. In der 74. Minute scheiterte Ravensburgs Awek Issac Abeselom am Außennetz. Und vier Minuten später verzweifelte Luca Fritz am starken Keeper Mesic. Oberachern suchte fortan den Ausgleich und spannte die mitgereisten Fans aus der Heimat lange auf die Folter. In der Nachspielzeit dann doch noch Jubel im Oberacherner Lager. Nach einem Eckball stocherte Anthony Decherf das Leder durch Freund und Feind zum Ausgleich ins Tor.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.