FV Rot-Weiß Elchesheim – SV Oberkirch

Überschaubares Niveau im Keller-Duell

Um mit den positiven Aspekten dieses Spieltages zu beginnen: Die Zuschauer sahen ein faires Spiel gegen den SV Oberkirch, gegen den es in der Rückrunde der vergangenen Saison noch Tumulte und Platzverweise „regnete“. Die Gäste, die in den vergangenen Spielen gegen favorisierte Teams gepunktet hatten, begannen defensiv kompakt und versuchten überfallartig zu Ballgewinnen und Konterchancen zu kommen. Ersteres gelang ihnen weitestgehend, während die Offensivaktionen gegen eine sichere RWE-Abwehr Mangelware blieben. Florian Hubers Offensivabteilung tat sich auf schwer bespielbarem Rasen allerdings auch schwer, gefährlich vor das SVO-Gehäuse zu kommen.

So sahen die Zuschauer 90 Minuten, in denen die optischen Vorteile zwar bei den Männern in Rot und Weiß lagen, die sich aber nur eine Handvoll guter Gelegenheiten erarbeiten konnten. Einzig die Schlussphase brach etwas aus der Monotonie aus. Die Rot-Weißen versuchten mit letzter Kraft, die SVO-Defensive zu knacken, während die Gäste dadurch zu gefährlichen Konterchancen kamen, die aber mehr oder weniger kläglich verspielt wurden.

Es passte also alles ins Bild: Schwierige Platzverhältnisse, zwei Mannschaften mit Kontakt zum Tabellenkeller und fußballerisch recht überschaubares Niveau.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.