FV RW Elchesheim – SC Hofstetten 4:2

Hofstetten verpennt die erste Hälfte

SC-Kapitän Nico Obert hatte als Abwehrchef viel zu tun – kann hier aber vor Felix Fortenbacher klären – rechts im Bild Michael Krämer. Foto: SCH

Mit 4:2 Toren unterlag der Sportclub Hofstetten in der Fußball-Landesliga beim FV RW Elchesheim.

Der Sieg der Gastgeber war verdient, doch die Elf von Martin Leukel muss sich ankreiden lassen, dass sie die erste Hälfte wahrhaftig verschenkt haben. Ein eigentlich harmloser Schuss von Sven Huber sprang vor SC-Keeper Daniel Lupfer in der 7. Minute so unglücklich auf, dass dieser plötzlich ins Netz kullerte. Und auch beim zweiten Tor, welches aus einem Foulelfmeter resultierte, sah die Hofstetter Abwehr nicht gut aus. Erst nach dem 3:0, dem aber wiederum ein grober Schnitzer in der SC-Defensive vorausging, wachte der Sportclub auf und spielte so, wie man es von einer Spitzenmannschaft erwarten konnte.

Die frühe Führung spielte den Gastgebern natürlich in die Karten. Doch das Team von Martin Leukel ließ sich nicht beirren und übernahm gleich wieder die Kontrolle. So musste sich FV-Schlussmann Bastian Brunner erst gegen Giulio Tamburello  (14.) und dann gegen Arian Steiner (28.) lang machen, um den Ausgleich zu verhindern. Auf der anderen Seite war es Tom Schneider, der das 2:0 in der 31. Minute auf dem Fuß hatte. Auch Rico Olajos (34.) verfehlte nur knapp das Hofstetter Gehäuse und eine Minute später rettete Lupfer gegen Sven Huber. Die Zuschauer sahen ein rassiges Spiel und die beste erste Halbzeit von Elchesheim in dieser Saison, wie Coach Christian Hofmeister nach dem Spiel feststellte. In der 37. Minute zeigte der Unparteiische dann auf den Punkt, nachdem Daniel Lupfer Sven Huber zu Fall gebracht hatte. Florian Huber verwandelte sicher. Hofstetten sah sich nun in die Defensive gedrängt, hätte aber kurz vor der Halbzeit auf 1:2 verkürzen können. Bastian Brunner rettete gegen Arian Steiner. Mit dem 2:0 ging es auch in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff hatte der Sportclub Glück, dass Rico Olajos (46.) nur den Pfosten traf. Hofstetten war noch nicht richtig im Spiel, als Florian Huber mit seinem zweiten Versuch (52.) nach Vorlage von Olajos in Schwarze traf. Nur eine Minute später fast das 4:0 nach einem Flankenlauf von Tom Schneider. Huber verpasste knapp per Flugkopfball. Das wäre des Guten aber auch zu viel gewesen, denn anschließend besann sich die Elf von Martin Leukel auf seine Fähigkeiten. Nach einer schönen Kombination schloss Arian Steiner in der 59. Minute zum 3:1 ab. In der 77. Minute nur noch 3:2, Arian Steiner traf durch einen Billardtreffer, nachdem Michael Krämer abgezogen hatte und das Leder abgefälscht wurde. Jetzt wankte der Gastgeber, denn Hofstetten wollte mehr. Im Spiel alles oder nichts musste der Sportclub nun öffnen, was Elchesheim Konterchancen eröffnete. Einen dieser nutzte Tom Schneider in der 83. Minute zum Endstand.

FV RW Elchesheim: Brunner, Schmalbach, Streckfuß (46. Stöck), Djuricin (89. Buolife), Huber S., Olajos (81. Güler), Huber F. (62. Rilli), Schneider, Fortenbacher, Lais

SC Hofstetten: Lupfer, Neumaier M., Krämer M., Schilli, Steiner, Obert, Hengstler, Hertlein, Brosamer (46. Krämer J.), Tamburello (56. Kaspar), Neumaier J.,

Tore: 1:0 Huber S. (07.), 2:0, 3:0 Huber F. (37. FE., 52.), 3:1, 3:2  Steiner (59., 77.), 4:2  Schneider (83.)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Philip Dickemann, Jockgrim

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.