FV RW Elchesheim – SV Sinzheim

Sinzheim gewinnt trotz 84 Minuten in Unterzahl

FV RW Elchesheim  – SV Sinzheim 0:2

Obwohl Sinzheim bereits nach sechs Minuten Ihren Torhüter nach einer roten Karte für Handspiel außerhalb des Strafraums verlor, sahen die Zuschauer am letzten Spieltag im Jahr 2016 kein Übergewicht zugunsten des RWE. Im Gegenteil: Sinzheim verteidigte in der Folge konzentriert und aufopferungsvoll. Unsere Spieler verstanden es nicht, die Gäste mit schnellen Ballstafetten in Verlegenheit zu bringen und versuchten es zu oft mit langen Bällen in die hochgewachsene Abwehr. So standen am Spielende nur 2-3 gefährliche Torgelegenheiten für die Mannschaft von Florian Huber.

Der SV Sinzheim stellte sich trotz Unterzahl geschickter an und sorgte mit einem Doppelschlag in der 33. und der 36. Minute für das 0:2-Endergebnis. Zuerst lief Patrick Holl nach Ballgewinn im Mittelfeld durch die Elchesheimer Hälfte und versenkte geschickt ins lange Eck. Danach verlängerte Frank Wöber einen Freistoß aus dem Halbfeld mit dem Kopf in die Maschen. Unsere Rot-Weißen versuchten zwar bis zum Ende alles, blieben aber fast komplett harmlos. Auch weil Sinzheim auf schwierigem Geläuf mit einem Vorsprung im Rücken gut verteidigte. Somit geht das Ergebnis absolut in Ordnung und die Spieler in die dennoch verdiente Winterpause.

Es spielten: C. Becker, C. Buolife (46. K. Güler), D. Stöck, T. Djuricin, P. Lais, T. Mönsters (76. A. Javorek), D. Zink, R. Schmalbach, S. Huber, L. Beqiraj (67. R. Riili), T. Schmidt (84. S. Napoleone)

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.