FV Schutterwald – FV Würmersheim 5:0

Mit einem 5:0 (0:0) Heimsieg gegen den FV Würmersheim endet für den FV Schutterwald die Hinrunde der Fussball Landesliga. Eine starke zweite Halbzeit war dabei ausschlaggebend für den Erfolg der Berger Elf.

Mit der gleichen Startelf wie vergangene Woche in Oberachern, versuchte Schutterwald von Beginn an das Spielgeschehen zu übernehmen. Eine erste Torannäherung gab es durch Schillinger, dessen Schuss von Würmersheims Torhüter Hanf pariert werden konnte.

Auf der Gegenseite scheiterte Würmersheims Kapitän Ochs nach einem Freistoß aus kurzer Distanz per Kopf. Für Schutterwald traf Giedemann wenig später aus knapp 20 Metern nur den Pfosten. Carus-Lacolade zielte außerdem kurz vor der Halbzeit aus kurzer Distanz vorbei, so dass es mit einem 0:0 in die Pause ging. Besser lief es füe die Grün-Weißen dann in der zweiten Halbzeit. Kopf konnte den Bann nach 57 Minuten brechen und die Führung erzielen.

Würmersheim musste im Anschluss offensiver werden, so dass sich für die Heimelf mehr Räume ergaben. Einen Konter verwandelte Simon Zehnle nach 71 Minuten zur Vorentscheidung, ehe Schillinger und erneut Kopf fünf Minuten vor dem Ende per Doppelschlag auf 4:0 erhöhten. Den Schlusspunkt setzte Carus-Lacolade nach einem tollen Angriff in der 88. Minute. Schutterwald überwintert damit mit 32 Punkten auf Rang 6.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.