FV Schutterwald – Rastatter SC/DJK

Schutterwald siegt und überwintert auf Platz 2

FV Schutterwald – Rastatter SC/DJK 3:0 (1:0)

Mit einem verdienten 3:0-Heimerfolg über den bisherigen Tabellenzweiten aus Rastatt sichert sich der FV Schutterwald im letzten Spiel vor der Winterpause nochmals drei Punkte und springt damit auf den zweiten Tabellenrang der Landesliga. Tore von Zuska, Frädrich und Hemmler waren ausschlaggebend für den Sieg der Grün-Weißen, die an diesem Samstag effektiv agierten und die Punkte zurecht im Waldstadion behalten konnten.

Bei sonnigem Wetter war es Kopf, der nach 8 Minuten die erste Torannäherung zu verzeichnen hatte. Sein Abschluss war letztlich aber zu harmlos und wurde von Rastatts Torhüter Baumstark pariert. Der Aufsteiger kam in der 18. Minute erstmals gefährlich vors Tor der Gastgeber. Nachdem Schutterwalds Torwart Kornmaier in höchster Not vor einem heranstürmenden Gästestürmer klärte, fiel der Ball vor die Füße von Spielmacher Ayari, der aus knapp 20 Metern zum Lupfer ansetzte, den Ball jedoch übers Tor setzte. Schutterwald bekam gegen eine offensiv ausgerichtete Gästemannschaft wesentlich mehr Räume, als sonst in ihren Heimspielen üblich, so hatte man auch mehrfach die Gelegenheit zu kontern. Eine dieser Chancen ließ man nach knapp einer halbe Stunden liegen, als Frädrich in Überzahl Kopf bedienen wollte, der freie Bahn gehabt hätte. Sein Pass war jedoch zu ungenau und wurde von einem Gästeverteidiger geklärt. Die Führung für die Heimelf folgte nach 37 Minuten, als Zuska 20 Meter vor dem Tor bedient wurde und den Ball mit vollem Risiko ins linke untere Toreck beförderte. Rastatts Baumstark war dabei völlig

machtlos und es ging mit der Führung für Schutterwald in die Pause. Nach 55 Minuten nochmals eine ähnliche Kontersituation für Schutterwald. Thomas Dold konnte durch die komplette Rastatter Abwehrreihe spazieren. Seine uneigennützige Ablage auf Zuska war aber ebenfalls nicht genau genug und landete in den Armen von Baumstark. Besser machte es Dold dann 10 Minuten später, als er nach schöner Kombination über den rechten Flügel zentral am Strafraum an den Ball kam und Frädrich auf links bediente. Dieser schob den Ball in aller Ruhe mit links zu seinem 8. Saisontor ins lange Eck. Schutterwalds Abwehr stand in dieser Phase sicher, Rastatt war fast nur über Distanzschüsse gefährlich. Einer davon kam von Höschele nach 69 Minuten, strich aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Die endgültige Entscheidung dann in der 81. Minute. Nach Hereingabe von Zuska war es Hemmler, der aus knapp 11 Metern zum Abschluss kam und etwas glücklich den Endstand markieren konnte. Im Anschluss spielte das Team von Bora Markovic den Sieg souverän nach Hause und kann nach einer eigentlich durchwachsenen Vorrunde nun als Tabellenzweiter überwintern.

 

FV Schutterwald: Kornmaier, Berger, Zehnle, Giedemann, Sauer, Dold, Hemmler (86. Till), Spende (81. Griesbaum), Kopf (76. Feißt), Frädrich (81. Schneckenburger), Zuska

Rastatter SC/DJK: Baumstark, Weimert, Si. Majher (45. F.Hildenbrand), Schneider, Schmidt, Fenske, Ayari (86. Akbulut), Sr. Majher, Olajos (69. Tanguy), D.Hildenbrand, Höschele

Tore: 1:0 Zuska (37.), 2:0 Frädrich (64.), 3:0 Hemmler (81.)

Schiedsrichter: Remigiusz Baran (Weil am Rhein)

Zuschauer: 100

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.