FV Schutterwald – SV Freistett

FV Schutterwald hat sich von der Blamage gut erholt

FV Schutterwald – SV Freistett 2:0

Der FV Schutterwald (weißes Trikot) gewinnt das Heimspiel gegen den SV Freistt mit 2:0. Foto: fis

Schutterwald (fis). Der FV Schutterwald landete gegen den abstiegsbedrohten SV Freistett einen 2:0-Erfolg. Nach der deprimierenden Niederlage in dieser Woche bei Kellerkind SV Oberkirch war man im Lager der Gastgeber gespannt, welches Gesicht die Mannschaft um Trainer Frank Berger zeigt.
In einer niveauarmen ersten Hälfte, in der Torchancen auf beiden Seiten lange Mangelware blieben, war vieles dem Zufall überlassen. Schutterwald hatte dabei zwei Chancen nach Standards. Freistett blieb eigentlich über die gesamten 90 Minuten blass. Die Nullnummer zum Pausentee passte dann da genau ins Bild.
Nach dem Wechsel viel Kick und Rush, ohne dabei große Chancen heraus zu spielen. Die Partie verflachte bis zur 74. Minute, als die Hausherren das Glück gepachtet hatten und der Unparteiische nach einem Foul an der Strafraumgrenze auf den Punkt zeigte. Der eingewechselte Rico Frädrich schoss Gästeschlussmann Sebastian Schuck an und den Abpraller versenkte Kevin Kopf zum glücklichen 1:0. Freistett war in der Folge zwar bemüht, aber spätestens am Strafraum waren die Rheinauer mit ihrem Latein am Ende. Kevin Kopf machte es in der letzten Minute vor, als er mit seinem zweiten Tor zum entscheidenden das 2:0 erzielte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.