FV Schutterwald – SV Oberkirch

Schutterwald besiegt Oberkirch dank starker erster Halbzeit

FV Schutterwald – SV Oberkirch 3:1 (3:1)

Dank einer starken ersten Halbzeit siegt der FV Schutterwald gegen den SV Oberkirch mit 3:1. Trainer Bora Markovic brachte Robin Leidinger und Kevin Kopf für Bernhard Griesbaum und Robin Feißt und agierte so defensiver als in den Wochen zuvor. Die Gäste, die zuletzt überraschend den VfB Bühl besiegt hatten, mussten auf Torjäger Eimen Kelbi verzichten.

Eine erste gute Möglichkeit von Kevin Kopf wehrte Rico Spinner im Oberkircher Gehäuse ab, kurz darauf jubelte Schutterwald nach einer Ecke, die Thomas Dold hereinbrachte. Frank Berger wartete lang und köpfte dann unbedrängt nach innen, wo Andreas Zuska zum 1:0 vollendete (23.). Die Freude währte nicht lange: Benjamin Gentner schickte Anicet Eyenga, der das Laufduell für sich entschied und zum 1:1 abschließen konnte (26.).

Schutterwald blieb aber dran und nach einem unglücklichen Klärungsversuch des SVO-Spielertrainers Marko Kesch kam Kopf an den Ball, flankte in die Mitte und Rico Frädrich drückte den Ball ins Tor (32.). Knapp zehn Minuten später legte Kopf wieder quer, diesmal war Spinner geschlagen und Frädrich schob ins leere Tor zum 3:1 ein (41.).

Oberkirch gab sich aber nicht so einfach geschlagen und wollte den Anschluss. Nach scharfer Flanke von Eyenga fälschte Rico Tzouratzis den Ball ab, doch Tobias Kornmaiers Hand wehrte reaktionsschnell ab.

Dann wurde es kurz hektisch: Nachdem Martin Spende und Tzouratzis aneinandergerieten, gab es Rot für den Oberkircher, der erst kurz vor der Pause für Spielertrainer Marko Kesch eingewechselt worden war (65.).

Gegen zehn Oberkircher öffneten sich Räume für die Schutterwälder, die die Konterchancen aber nicht verwerten konnten. Die beste setzte Eric Stephan an den Pfosten, als die Schutterwälder mit fünf Spielern aufs Gästetor stürmten.

Im Gegenzug kam Stephan Dierle noch zum Kopfball, aber Kornmaier parierte.

Schutterwalds Trainer Bora Markovic freute sich über den guten Rückrundenstart mit sieben Punkten aus drei Spielen: „Wir haben heute phasenweise gut gespielt und auch verdient gewonnen.“

 

Schutterwald: Kornmaier – Spende, Berger, Leidinger (67. Schneckenburger), Giedemann – Zehnle, Dold – Kopf (84. Griesbaum), Hemmler (84. Stephan), Frädrich (78. Feißt) – Zuska

Oberkirch: Spinner – Spengler, Weber, Gentner, Sokcevice (67. Anac), Baumann (79. Kiefer), Kesch (42. Tzouratzis), Basar, Dierle, Panter, Eyenga

Tore: 1:0 Zuska (23.), 1:1 Eyenga (26.), 2:1 Frädrich (32.), 3:1 Frädrich (41.)

Rote Karte: Tzouratzis (65./Oberkirch)

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.