FV Würmersheim – FV Schutterwald 0:4

Schutterwald feiert ersten Saisonsieg

Beim Aufsteiger in Würmersheim fährt der FV Schutterwald mit einem hochverdienten 4:0 Erfolg den ersten Dreier der Saison ein.

Dabei war man über die kompletten 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und hätte bei besserer Chancenverwertung auch höher gewinnen können.

Erstmals gefährlich wurde es bereits nach zwei Minuten, als Schillinger eine Hereingabe von Kopf nur knapp verpasste. In der 8. Minute dann die frühe Führung für den Gast. Einen Abschluss von Simon Zehnle konnte Würmersheims Torhüter Hanf noch parieren, Schillinger stand aber goldrichtig und erzielte die Führung. In der 18. Minute war es wieder der agile Schillinger, der mit einem fulminanten Abschluss am Pfosten scheiterte. Weitere Chancen durch Kopf und Zehnle blieben im Anschluss ebenfalls ungenutzt, ehe Kopf kurz vor der Pause das überfällige 2:0 erzielte. Würmersheim konnte derweil nur einmal durch Pippel vor dem Gehäuse der Grün-Weißen gefährlich werden. Der wiedergenesene Volk war jedoch auf dem Posten.

Nach 55 Minuten dann bereits die Vorentscheidung. Nach Schillinger Vorlage tauchte Simon Zehnle frei vor Hanf auf und lupfte den Ball routiniert zum 3:0 in die Maschen. Der Wille bei Würmersheim war im Anschluss gebrochen und Schutterwald kam weiterhin gefährlich vor deren Gehäuse. Trainer Berger brachte im Laufe der zweiten Halbzeit frische Kräfte. Einer davon war Frädrich, der kurz vor Ende die Vorlage zum hochverdienten 4:0-Endstand durch Schätzle beisteuerte. Für Schutterwald geht es nun kommende Woche auf eigenem Platz gegen Durbachtal.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.