Hofstetten verpasst Sieg knapp

Zehn Minuten fehlten zum ersten Sieg

Die Elf von SC-Trainer Martin Leukel führte beim SV 08 Kuppenheim im Wörtelstadion bis zur 80. Minute mit 1:0

Timo Singler klärt hier vor dem am Boden liegenden Dejan Djuric – links hilft Michael Kern. Foto: Verein

Es wäre zu schön gewesen, dass der Tabellenletzte der Liga gleich in seinem ersten Spiel des Jahres 2018 auch seinen ersten Sieg hätte feiern können. Ein unhaltbarer Drehschuss des eingewechselten Okan Eren bescherte den Gastgebern in der 80. Minute wenigstens noch einen Punkt. So trennte man sich leistungsgerecht 1:1. Unentschieden.

Martin Leukel war mit seinem Team nach Kuppenheim gereist, um sich für die unglückliche 1:2-Heimniederlage zum Saisonauftakt zu revanchieren. Aus einer verstärkten Abwehr heraus agierend war es zunächst das Ziel, so lange als möglich die Null zu halten, um die Elf von Matthias Frieböse zu fordern. Der Plan ging auf, denn die Gastgeber erspielten sich gegen disziplinierte Hofstetter in den ersten 30 Minuten nur wenige Torchancen. Nach einem Freistoß (32.) hatte der vorgeeilte Armin Karamehmedovic mit einem Kopfball dann die erste richtig gute Möglichkeit, doch der Ball ging um Zentimeter am Hofstetter Tor vorbei. In der 40. Minute jubelten die Gäste. Bei einem Konter erzielte Jannik Schwörer das 0:1. Leider hob Assistent  Bollheimer die Fahne und erkannt auf Abseits, sodass der Treffer nicht zählte. Fast hätte der SV 08 im direkten Gegenzug die Führung erzielt, doch Daniel Lupfer im SC-Tor rettete gegen Simon Götz eins gegen eins. So ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel änderte sich an die Spielweise beider Teams zunächst nichts. Hofstetten machte geschickt die Räume eng und lauerte weiter auf Konter. So fiel in der 60. Minute nicht ganz unverdient die Führung für die Leukel-Elf. Sebastian Bauer bediente nach einem weiten Abschlag von Lupfer Arian Steiner in der Schnittstelle, und dieser überwand Nikolai Gogol im kurzen Eck. Jetzt waren die Gastgeber noch mehr gefordert und drängten auf den Ausgleich. Hofstettens Keeper Daniel Lupfer stand nun mehrfach im Blickpunkt und rettete in der 65. Minute per Fußabwehr. Zehn Minuten später war der Hofstetter Schlussmann geschlagen, doch Michael Kern stand goldrichtig beim Schuss von Lucas Grünbacher und rettete auf der Linie. Im Gegenzug versäumte es der Sportclub bei Kontern alles klar zu machen, und so blieb es spannend. In der 80. Minute dann der Ausgleich durch Okan Eren, der einen Abpraller optimal traf und Lupfer im Hofstetter Tor keine Möglichkeit ließ.

SV 08 Kuppenheim:
Gogol, Götz, Djuric (65. Eren), Otto, Karadogan, Weisgerber, Stanic (86. Schneider), Klein (86. Kolasinac), Karamehmedovic, Grünbacher, Tasli (80. Hedwig)

SC Hofstetten:
Lupfer, Singler, Neumaier, Kern, Bauer, Schilli, Steiner (90. Witt), Obert, Hengstler, Hertlein (52. Kaspar), Schwörer

Schiedsrichter: Chantal Kann (Walzbachtal)

Tore: 0:1 Arian Steiner (61. Minute), 1:1 Okan Eren (80. Minute)

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.