Kehler FV – SC Hofstetten 4:0

Kehls Heimkehrer Imbs behauptet den Ball gegen Jonas Krämer (13) und Nico Obert von Aufsteiger SC Hofstetten. Foto: fis

Bereits am Freitag wurde der Kehler FV seiner Favoritenrolle gerecht. Die Braun-Schützlinge siegten gegen Aufsteiger SC Hofstetten verdient mit 4:0 Toren. Und erneut rückte Heimkehrer Yannick Imbs in den Mittelpunkt. Zwei Spiele, drei Tore lautet die saubere Bilanz des neuen Torjägers beim Kehler FV.  Vom Anpfiff weg war die spielerische Dominanz nicht zu übersehen. Was beim Kehler FV bis dato noch fehlte war die letzte Konsequenz vor dem Abschluss. Jubel bei den Gastgebern in der elften Minute. Eine Flanke köpfte der völlig freistehende Imbs vorbei an Gäste-Ersatzkeeper Patrick Ohnemus ins Schwarze. Noch vor dem Wechsel gab es weitere dicke Möglichkeiten das Ergebnis weiter auszubauen. Der knappe Rückstand schmeichelte dem Sportclub zur Pause. Nach dem Wechsel die kalte Dusche für den Aufsteiger. Kevin Sax lochte zum 2:0 für den Favoriten ein. Als dann David Assenmacher in der 54. Minute das vorentscheidende 3:0 vorlegte, war die Messe in Kehl gelesen. Nur einer hatte noch Torhunger – Yannick Imbs, der drei Minuten später mit Saisontreffer Nummer drei das 4:0 perfekt machte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.