Kehler FV – SV 08 Kuppenheim 1:1

Kehler FV kommt weiter nicht richtig in die Gänge

Der Kehler FV kommt in dieser Saison nicht in die Spur und trabt weiter auf der Stelle. Im heimischen Rheinstadion wollten sich die Grenzstädter eigentlich von der Sahneseite zeigen und die letzten durchwachsenen Spiele vergessen machen. Das 1:1 waren verschenkte Punkte, so krass muss man es ausdrücken. Denn der Strafstoß in der 82. Minute, der durch Murat Sür verwandelt wurde, war Eigenverschulden. Und da spielte es der Braun-Elf geradezu in die Karten, als Neuzugang Eleys Bounatouf in den Anfangsminuten einen Abpraller von Yannick Imbs zum 1:0 über die Linie drückte. Kehl hatte mit der Führung im Rücken in der Folge leichte Feldüberlegenheit, ohne dabei die ganz zwingenden Chancen heraus spielen zu können. So plätscherte die Partie bis zur Pause vor sich hin. Kuppenheim, das zuletzt den SC Lahr niederkämpfte, fand wenige Mittel um den Kehler FV entscheidend zu stören. Chancen blieben bei den Gästen so gut wie Mangelware. Nach dem Seitenwechsel wollte Kehl das 2:0 nachlegen, doch das Spiel verlief wie im Restabschnitt der ersten Halbzeit. Die Hausherren hatten zwar etwas mehr vom Spiel, aber die ganz großen Chancen ließen weiter auf sich warten. Kehl war stets bemüht, aber es fehlte der finale Pass um dem Gast den letzten Zahn zu ziehen. So kam es, wie es kommen musste. Im eigenen Strafraum wurde der Ball verloren, ein Foul und der Pfiff des Unparteiischen. Zum Entsetzen der Kehler, Strafstoß. Acht Minuten vor Schluss ließ sich Gästespieler Murat Sür diese Chance nicht nehmen und schoss das Leder zum 1:1 ins Schwarze. Und alles sah nach einem lang ersehnten Sieg des KFV aus

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.