Kelbi & Leist bleiben dem OFV treu – U16 mit einem neuen Trainer

Meldung aus dem Seniorenbereich:

Eimen Kelbi wird auch in der kommenden Saison 2018/2019 seine Fußballschuhe für den Traditionsverein an der Badstraße schnüren. Kelbi ist nach seinem Kreuzbandriss Ende September vergangenen Jahres wieder im Aufbautraining und wird hoffentlich ab Juli wieder zur alten Form zurückfinden. „Wir sind sehr froh, dass Eimen von unserem Konzept überzeugt ist und nach seiner Verletzungspause bei uns nochmals so richtig durchstarten möchte. Welches Potential Eimen besitzt, haben wir schon bei dem ein oder anderen Pflichtspiel zu Beginn der Saison gesehen und er ist definitiv eine Bereicherung für unser Offensivspiel. Nicht nur sportlich auch als Mensch hat er uns überzeugt,“ so Teammanager Heinz Falk.

Die tolle Jugendarbeit des Offenburger FV ist überregional bekannt, jedoch mit sehr viel Aufwand verbunden, weshalb sich der Verein umso mehr freut, wenn Talente aus der eigenen Jugend dem Verein die Treue halten. Neben dem Youngster Elias Matthäi bleibt auch Maximilian Leist aus der eigenen U19 dem Offenburger FV erhalten. „Maximilian ist ein talentierter junger Mann, der genau weiß was er will. Diese Zielstrebigkeit gepaart mit harter Trainingsarbeit kann ihn weit bringen,“ ist sich Vorstand Sport Jan Kahle sicher.

 

Meldung aus dem Jugendbereich:

Die Nachfolge von Giovanni Costa als Trainer der U16 für die Saison 2018/2019 ist geregelt. Von der A-Jugend des Zeller FV wechselt Alexander Keil zur neuen Saison an die Badstraße. „Alex hat uns vom ersten Gespräch an überzeugt und uns war schnell klar, dass er der richtige Mann für unsere U16 ist. Wir freuen uns bereits heute auf die Zusammenarbeit. Giovanni möchten wir für seine hervorragende Arbeit danken und sind sehr froh, dass er dem OFV in anderer Funktion erhalten bleibt,“ meint Jugendkoordinator Patrick Pohnke.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.