KREISLIGA A-RELEGATION: SV Diersheim – SV Ulm 2:3

Knappe Niederlage: Für den SVD stimmte nur die Kasse

Spannende Szenen gab es gestern Nachmittag im Relegstionsspiel zwischen dem SV Diersheim (grünes Trikot) und dem SV Ulm. Foto: fis

(fis). Der SV Diersheim kassierte vor rund 800 Zuschauern gegen den SV Ulm im Hinspiel der Relegation zur Kreisliga A eine herbe 2:3-Niederlage.

Dabei begann es für Diersheim recht vielversprechend. Denn nach zwei Minuten lag das Leder durch Pierre Wagner zum 1:0 im Gästenetz. Allerdings ließ sich Ulm nichts anmerken, schüttelte sich ab und kam nach einer Ecke durch Andreas Sonner per Kopf zum Ausgleich. Ganze drei Minuten später wieder Eckball und dieses Mal traf Gästespieler Louis Ruf zum 2:1 für Ulm ins Schwarze. Diersheim hatte zwar ein optisches Plus, aber spätestens am Gästestrafraum waren die Hausherren mit ihrem Latein am Ende. In der 43. Minute sogar noch das 3:1 aus Sicht der Gäste.

Zwar versuchten die Hausherren nach der Pause noch die Wende herbei zu führen, aber nur mit langen Bällen in die Spitzen war die Ulmer Abwehr nicht zu knacken. Zumindest Hoffnung für das Rückspiel keimte auf als Pierre Wagner fast mit dem Schlusspfiff noch der 2:3 Anschlusstreffer gelang. Dennoch eine schwere Hypothek für den SV Diersheim im Rückspiel.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.