LANDESLIGA: SC Hofstetten – SC Offenburg 2:2

Der SCO überrascht im Waldsee-Stadion

Arian Steiner (links) erzielte einen Doppelpack, kam mit Hofstetten aber nicht über ein Remis hinaus. Foto: SC Hofstetten

Der SC Offenburg kam am Freitagabend beim Saisonauftakt zu einem Punktgewinn gegen den favorisierten SC Hofstetten. Der Gastgeber kam zunächst gut ins Spiel, hatte jedoch Pech im Abschluss. Der SCO machte es in der 27. Spielminute dann besser. Nach einem Abspielfehler in der Defensive des SC Hofstetten kam Tim Steurer zum Abschluss. SCH-Keeper Lupfer konnte das Leder zwar parieren, doch Waldemar Kraus nutzte den Abpraller aus und schob zum 0:1 für die Gäste ein. Neuzugang Mohamed Houha hatte nur zwei Minuten später sogar das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch mit seinem Versuch. Die Elf von Gotthard Schwörer kämpfte sich im Anschluss aber zurück und hatte mehrere gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Dieser ließ aber nicht lange auf sich warten. Quasi mit dem Pausenpfiff köpfte Arian Steiner einen Freistoß von Tamburello unhaltbar zum 1:1 ins Netz.

Nach der Pause hielt der SC Hofstetten das Tempo hoch und ging in der 54. Minute nach schöner Vorarbeit von Jonas Kinast und Jannik Schwörer wiederum durch Arian Steiner in Führung. Die Gastgeber verpassten es anschließend den Sack zu zumachen, unter anderem scheiterte Giulio Tamburello am Pfosten. In der 77. Spielminute gelang dann Nico Pleger der Ausgleichstreffer für den SCO. Dieses Unentschieden verteidigten die Offenburger mit aller Macht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.