LANDESLIGA: TuS Durbach – SV Hausach

Durbach kann unbeschwert die Relegation bestreiten

LANDESLIGA: TuS Durbach – SV Hausach 2:2

Der TuS Durbach (blaues Trikot) musste gegen Hausach alles geben, um einen Punkt zu holen. Foto: woge

Durbach (woge). Gegen den SV Hausach kam der TuS Durbach nicht über ein Unentschieden hinaus. Vor 200 Zuschauern trennten sich die Rebdörfler und die Kinzigtäler 2:2. Für Hausach ein wichtiger Punkt, denn somit beseitigten sie die letzten Zweifel am Klassenerhalt.
Von Beginn an spielte Hausach aggressiv und ließ Durbach nicht ins Spiel kommen. So war es nicht einmal überraschend, dass der SVH in Führung ging. Mikail Süme verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0. Doch Durbach blieb die Antwort nicht lange schuldig. Jan Philipowski vollendete nach einem herrlichen Solo zum verdienten Ausgleich. Doch wieder waren es die Hausacher, die erneut in Führung gingen. Diesmal war es Gürkan Balta, der den Strafstoß zum 1:2 verwandelte. Eine Heimniederlage wollten die Durbacher unbedingt vermeiden und sie drückten Hausach in die eigene Hälfte zurück. Lohn der emsigen Bemühungen war der 2:2-Ausgleich, den wiederum Philipowski erzielte. Wer hätte vor der Saison gedacht, dass Durbach oben mitspielt. In den vergangenen Jahren waren es immer Zitterpartien, die gespielt werden mussten. Vielmals kreiste der Abstiegsgeier über dem Graf-Metternich-Stadion. Doch die Blau-Weißen schafften es immer wieder, sich aus dem Schlamassel zu ziehen. Und jetzt winkt in der Relegation sogar der Aufstieg in die Verbandsliga. Zumindest große Kasse wird der TuS Durbach machen, denn zum Aufstiegsspiel werden viele Zuschauer erwartet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.