Neuzugänge beim SV Oberachern

SV Oberachern auf dem Transfermarkt aktiv

Kurz vor dem Ende der Wechselperiode ist Fußball-Oberligist SV Oberachern noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der Verein reagiert damit auf die Langzeit-Verletztenliste mit Oguzhal Tasli (Wadenbeinbruch), Gregor Dörflinger, Diogo Carolina (beide Kreuzbanriss), sowie Sebasten Noe (Innenband) und Pascal Sattelberger (Syndesmose).

Mit Adel Daouri wechselt ein Stürmer von den Amateuren des Hamburger SV aus der Regionalliga Nord an den Oberacherner Waldsee. Darouri wurde in der Jugend-Akademie von Racing Straßburg ausgebildet und wechselte danach zum SC Freiburg und spielte dort in der A-, B-Junioren Bundesliga (U17/U19) und später auch in der Regionalliga für die zweite Mannschaft des Bundesligisten. Seine größten Erfolge feierte der 22-jährige Franzose mit marokkanischen Wurzeln ebenfalls mit dem SC Freiburg, wo er in der Saison 2011/12 und 2013/14 (u.A. mit SVO-Akteuer Pascal Sattelberger) den Junioren DFB-Pokal gewinnen konnte.  Zur Saison 2015/16 wechselte Daouri dann vom SC Freiburg II zu den Amateuren des Hamburger SV und konnte dort in 52 Einsätzen neun Tore erzielen.

Ebenfalls neu im Kader der Achertäler ist der 19-Jährige Mittelstürmer Daniel Filkovic. Filkovic kommt vom Liga-Konkurrenten 1.CfR Pforzheim und spielte davor in de U19 Oberliga beim FC Nöttingen und SV Sandhausen. Bis zur Saison 14/15 durchlief der gebürtige Karlsruher die Fussball-Ausbildung in der Jugend des Karlsruher SC.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.