Nullnumer beim Landesliga-Topspiel

SC-Keeper Daniel Lupfer in der entscheidenden Szene, als er gegen Schutterwalds Kevin Kopf den Winkel verkürzte. Foto: Edgar Mäntele

Es war angerichtet am Freitagabend im Hofstetter Waldsee-Stadion, wo der Sportclub vor einer tollen Kulisse den FV Schutterwald in der Fußball-Landesliga besiegen wollte. Am Ende mussten beide Teams mit dem 0:0 zufrieden sein.

Der Tabellenführer mit Spielertrainer Dennis Kopf war bestens eingestellt auf das Team von Helmut Kröll. Ohne „all in“ zu gehen zeigten die Gastgeber schon in den Anfangsminuten, wie die Abwehr der Gäste über die Flügel auszuhebeln war. Lukas Hauer und Landesliga-Torjäger Jannik Schwörer sorgten so schon früh für Unruhe in der Schutterwälder Defensive. Doch alle Hoffnungen auf Schwörer ‘s 17. Tor nahmen bereits in der 15. Minute ein Ende, denn Hofstettens Top-Stürmer musste wegen einer Adduktorenverletzung ausgewechselt werden. Und es kam noch schlimmer für den SC, denn auch Spielertrainer Dennis Kopf musste nach 30 Minuten wegen einer Knieverletzung den Platz verlassen. Sein Kommentar als er auf der Bank Platz genommen hatte: „Meine Jungs werden es trotzdem richten“.

Und als wenn es alle gehört hätten, die Spieler zerrissen sich für ihren Trainer, legten ein unglaubliches Laufpensum zurück, und erspielten sich einige hochkarätige Chancen. So hatte Lukas Hauer die erste gute Möglichkeit alleine vor FVS-Keeper Tobias Volk zu stehen, doch seine Ballmitnahme per Absatz misslang. Schutterwald zeigte ebenfalls gute Ansätze, doch irgendwie war der Sportclub giftiger und holte sich auch die Mehrzahl der zweiten Bälle. Für den FVS wurde es immer dann gefährlich, wenn Hofstetten nach Balleroberung in der eigenen Hälfte schnell in die Spitzen spielte. So in der 38.Minute nach einem Schutterwälder Freistoß vor dem Hofstetter Tor. Jakob Schätzle fing das Leder ab und Lucas Bader bediente Jonas Kinast mit einem weiten Flugball. Der Hofstetter Anhang hatte den Torschrei schon auf den Lippen, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei.

Der Tabellendritte hatte seine erste Möglichkeit in Minute 24 bei einem Schuss von David Göser. SC-Keeper Daniel Lupfer hielt jedoch sicher. Nach einem Eckball in der 27. Minute hatte dann Kevin Kopf das 0:1 auf dem Fuß, doch SC-Keeper Daniel Lupfer verkürzte geschickt den Winkel, sodass der Ball drüber ging. Die letzte Möglichkeit vor der Halbzeit hatte dann wieder der Sportclub in der 44. Minute durch Lukas Hauer.

In Durchgang zwei setzten ebenfalls die Gastgeber die ersten Akzente. So hatte Schutterwald Glück bei einem Schuss von Jonas Krämer (55.), der ebenso knapp das Ziel verfehlte wie ein Geschoss von Lukas Hauer zehn Minuten später. Der FVS hatte eigentlich nur noch eine gute Möglichkeit, als Jeremias Trittmacher über rechts durchging und scharf in die Mitte passte, wo der eingewechselte Jakob Yildrim am möglichen 0:1 vorbei rutschte.

In der Schlussphase verstärkte die Elf von Dennis Kopf nochmals die Bemühungen. In dieser Phase hielt Tobias Volk seinem FVS die Null, als er glänzend gegen Jonas Kinast parierte. Es ging jetzt rauf und runter, doch in diesem Spitzenspiel sollte es keinen Sieger geben. Nach 90 Minuten pfiff der gut leitende Oberliga-Schiri Tobias Bartschat die jederzeit spannende Begegnung ab.

SC Hofstetten: Lupfer, Singler, Bader, Kopf (30. Witt), Esslinger (73. Neumaier), Krämer M., Krämer J., Hauer (90. Hertlein), Schätzle, Schwörer (15. Obert), Kinast

FV Schutterwald: Volk, Burgert, Kirchner, Kopf, Balta, Göser, Dold, Giedemann, Trittmacher, Schätzle, Schneckenburger (70. Yildrim)

Zuschauer: 270
Tore: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Tobias Bartschat, Untermünstertal (Freiburg)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.