OBERLIGA: SV Oberachern – Karlsruher SC II 2:0

Badisches Derby geht hochverdient an den SVO

OBERLIGA: SV Oberachern – Karlsruher SC II 2:0

Der SV Oberachern (blaues Trikot) hatte im badischen Derby gegen den Karlsruher SC alles im Griff und siegte am Ende verdient mit 2:0-Toren. Foto: woge

Achern-Oberachern (rm). Das badische Derby zwischen dem SV Oberachern und dem Nachwuchsteam des Karlsruher SC gewannen die Acherner Vorstädter verdient mit 2:0. In einer offen geführten Partie waren es die Gastgeber, die sich mehr Chancen als die Nordbadener heraus spielen konnten.
In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften. Der KSC überzeugte mit einer technisch versierten Spielweise, während der SVO richtig dagegen hielt. Die Lerandy-Truppe hatte sogar ein Übergewicht an Torchancen. Die größte davon in der 36. Minute. Emanuele Giardini spitzelte den Ball an KSC-Keeper Gessl vorbei, doch kurz vor der Torlinie rettete Linus Radau in höchster Not.
Nach der Pause wechselte Lerandys Torjäger Fabian Herrmann ein und prompt erhöhte sich der Druck auf den KSC. In der 56. und 58. Minute hatten Herrmann und Giardini die Chancen zur Führung, doch sie vergaben diese. Besser machte es Gabriel Gallus, der in der 70. Minute einen Foulelfmeter zur umjubelten Führung verwandelte. Der SV Oberachern blieb weiter am Drücker und die Abwehr des KSC hatte Schwerstarbeit zu verrichten. In der 85. Minute dann die endgültige Entscheidung. Herrmann erzielte das wichtige 2:0 und bewies erneut seine Torjägerqualitäten. Mit diesem Dreier hat der SVO die Abstiegsplätze verlassen und rangiert auf dem elften Platz.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.