Oberwolfach schafft die Sensation nicht

Der SV Oberwolfach musste sich im Viertelfinale um den Verbandspokal mit 1:3 dem Oberligisten SV Oberachern geschlagen geben. Die Kehl-Schützlinge hielten über weite Strecken gut mit und gingen in der 51. Spielminute durch einen verwandelten Strafstoß von Philipp Herrmann in Führung.

Fortan drängte der Favorit aus Oberachern auf das Tor des Gastgebers. In der 71. Spielminute war Oberacherns Torjäger Nico Huber zur Stelle und markierte den Ausgleich. Mohammed Ambri sorgte in der 82. Minute für die Führung, ehe wiederum Nico Huber in der Nachspielzeit endgültig den Deckel auf die Partie machte.  Es war ein hartes Stück Arbeit für den Oberligisten, der dem Ziel Pokalfinale wieder einen Schritt näher gekommen ist.

Im zweiten Viertelfinale am heutigen Mittwoch setze sich der 1. FC Rielasingen-Arlen mit 2:1 gegen den Freiburger FC durch.

Somit stehen der SC Lahr, VfR Stockach, 1. FC Rielasingen-Arlen und der SV Oberachern im Halbfinale.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.