Offenburger FV – FC Bad Dürrheim 4:3

OFV-Aufholjagd mit Heimsieg gekrönt

In der Schlussphase ging es im Spiel zwischen dem OFV (rotes Trikot) und dem FC Bad Dürrheim hektisch zu. Foto: wof

Kein Spiel für schwache Nerven in Offenburg. Denn bis zur 84. Minute führte der FC Bad Dürrheim bereits mit 3:1 Toren und keiner der rund 114 Zuschauer glaubte bei eiskalten Temperaturen noch an eine Wende. Zumal in der Pause auch noch Marco Petereit verletzt passen musste. Die kalte Dusche für die Hausherren bereits nach neun Minuten, als Gästespieler Ali Sari die indisponierte Abwehr der Hausherren mit dem 0:1 schockte. Bereits im Vorfeld hatte OFV-Trainer Kai Eble vor den Gästen gewarnt. Offensichtlich hat die Mannschaft das nicht verinnerlicht und lag nach einer Viertelstunde mit 0:2 zurück. Dimitrios Tsolakis gelang dann noch vor dem Wechsel der Anschluss. Nach der Pause dann der fulminante Endspurt des ersatzgeschwächten OFV. Zuerst traf Fabian Feißt zum 2:3 und dann krönte Dimitrios Tsolakis seine starke Vorstellung mit einem Doppelpack in der Nachspielzeit und sorgte noch für einen nicht mehr erhofften Heimsieg.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.