Offenburger FV – FC Denzlingen 1:1

Unentschieden ist für den OFV viel zu wenig

Foto: fis

Im Heimspiel gegen den FC Denzlingen konnte der Offenburger FV erneut nicht überzeugen. Nach 90 Minuten stand ein enttäuschendes 1:1-Unentschieden vor rund 180 Zuschauern. Es läuft nicht rund bei den Rot-Weißen. Aus fünf Partien erst einen Sieg ist zu wenig um ganz vorne in der Tabelle angreifen zu können. Das Team spielt derzeit unter seine Möglichkeiten.

Hinzu kommt fehlendes Fortune in manchen Szenen. So auch in der Anfangsphase, als Kapitän Marco Petereit nur den Außenpfosten des Gästegehäuses traf.
Die Mannschaft um Trainer Florian Kneuker war zwar bemüht und hatte auch ein optisches Plus, aber der letzte Siegeswille solch einen Gegner zu bearbeiten fehlte. Da muss man auch mal das Glück förmlich erzwingen und einen „dreckigen“ Sieg einfahren.

Nach der Pause dann die Führung für die Hausherren. Nach einem Foul zeigte der Unparteiische auf den Punkt und Fabian Herrmann versenkte das Leder zum 1:0. Aber auch diese Führung konnten die Kneuker Schützlinge nicht über die Zeit bringen. Quasi eine Konzessionsentscheidung war der Strafstoß für den Gast, den Jan Torres sicher zum Ausgleich verwandelte. Am Schluss rettete der Ex-Offenburger Dominik Bergmann mit einer tollen Parade gegen einen Schuss von Luka Martin den Breisgauern einen Zähler.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.