Offenburger FV – FC Neustadt

Offenburg verschenkt unnötig die Punkte

Offenburger FV – FC Neustadt 3:3

Der OFV ging teilweise fahrlässig mit seinen Chancen um. Foto: fis

(fis). Der Offenburger FV verschenkt im Heimspiel gegen den FC Neustadt unnötig Punkte. Das 3:3 gegen die Schwarzwälder war bereits das dritte Remis im vierten Spiel. Und das mussten sich die OFV-Akteure ans eigene Revers heften. Denn wie die Jungs um Trainer Kai Eble fahrlässig mit ihren Chancen umgingen war haarsträubend und auch der Unparteiische Thomas Renner war den Hausherren gestern nicht wohl gesonnen. Bereits in der achten Minute als Dimitrios Tsolakis von Gästekeeper Manuel Werner regelwidrig im Strafraum gefoult wurde blieb die Pfeife des Referees stumm. Danach verpasste es Kapitän Marco Petereit das 1:0 vorzulegen. Neustadt das tief stand lauerte nur auf Konter. Und in der 24. Minute, bei einem Standard, stand die OFV-Mauer nicht richtig und Gästetorjäger Josip Katawa schoss das Leder zum 0:1 aus Offenburger Sicht in die Maschen. Nach dem Wechsel keimte Hoffnung auf als Keven Feger aus spitzem Winkel das Spielgerät zum Ausgleich unter die Latte donnerteund nach einem Foulspiel des Gästestürmers Katawa, der schubste, erzielte der Neustädter das 2:1 für den Gast. Aber auch das meisterte die junge OFV-Mannschaft. Marco Junker, Sekunden im Spiel, erzielte per Kopf den Ausgleich. Als Marco Petereit das 3:2 nachlegte schien der Käse im OFV-Stadion gegessen zu sein – bis zur 92. Minute als Sam Samma das Leder zuerst an die Latte und dann zum Ausgleich in die Maschen köpfte.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.