Offenburger FV – Stuttgarter Kickers II

OFV wieder ohne Dreier – Großchancen nicht genutzt

Offenburger FV – Stuttgarter Kickers II 2:2

2016_kw47_ofv_barth

Torschütze Marco Junker vom Offenburger FV (rotes Trikot) im Zweikampf mit dem Ex-Profi des SC Freiburg, Oliver Barth. Foto: fis

Offenburg (fis). Elf Minuten fehlten Oberliganeuling Offenburger FV gegen die Stuttgarter Kickers II, im vierzehnten Spiel ohne Sieg, um den erhofften dreifachen Punktgewinn einzufahren. Wehrmutstropfen beim 2:2
(1:1) war aber die rote Karte für Routinier Adrian Vollmer (90.) wegen Schiedsrichterbeleidung.
Im Tor der Ortenauer stand der unter der Woche verpflichtete Ron Fahlteich von Solvay Freiburg. Und der musste in der achten Minute zum ersten Mal hinter sich greifen. Louis Beisser Biegert verlor den Ball bei der Spieleröffnung und Leander Vochazer veredelte das Geschenk zur 1:0-Gästeführung. Dennoch blieb der OFV seiner Linie treu und wurde auch belohnt. Adrian Vollmer war in der 14. Minute mit dem Kopf zur Stelle und drückte das Leder zum verdienten Ausgleich über Linie. Offenburg in der Folge wesentlich engagierter als die Degerlocher. Trotzdem viele Fehlpässe und Ballverluste auf beiden Seiten, was den Spielfluss hemmte. Kapitän Marco Petereit hatte kurze zeit später das 2:1 auf dem Fuß. In der 41. Minute endlich das 2:1 durch Marco Junker. Der Ex-Freiburger Oliver Barth klärte auf der Linie und Marco Junker nahm das Leder direkt zur Führung.
Und noch vor der Pause war es Max Chrobok der das Leder frei vor Gästekeeper Joso Kobas nicht im Tor unterbringen konnte und das so wichtige 3:1 vergab. Was sich im Laufe der Partie noch rächen sollte. Auch nach dem Wechsel versuchte der Offenburger FV alles – spielte mutig nach vorne und hatte weitere Chancen den Schwaben endgültig den Zahn zu ziehen. Doch wie schon so oft in dieser Saison ließen die Lerandy Schützlinge die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor vermissen. In der 79. Minute wurde dieser Fauxpas bitter bestraft. Statt dem erhofften Heimsieg, gab es lange Gesichter. Nach einem Eckball stand Gästespieler Maximillian Wojcik goldrichtig und versenkte das Leder zum 2:2-Ausgleich. Doch es sollte noch dicker kommen für den OFV. Quasi mit dem Schlusspfiff brachte Adrian Vollmer nochmals Farbe ins Spiel als er wegen Schiedsrichter-Beleidigung die rote Karte sah.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.