Offenburger FV – SV Weil 3:0 (1:0)

Pfahler-Elf klettert an die Spitze der Tabelle

Foto: Jörg

Offenburg (jörg). Der neue Tabellenführer Offenburger FV feierte im Heimspiel gegen den SV Weil einen ungefährdeten 3:0-Erfolg. Der Heimsieg ließ aber lange auf sich warten. Tatsächlich spielte sich in der ersten halben Stunde das Geschehen auf beiden Seiten im Mittelfeld ab, wenngleich der Offenburger FV leichte spielerische Vorteile hatte.

Doch zwingende Torchancen waren in der ersten Hälfte nicht gegeben. Erst als Jonas Pies mit dem Halbzeitpfiff die 1:0-Führung erzielte, war der Knoten geplatzt. Bis dato waren die Gäste aus dem Dreiländereck auf Schadensbegrenzung aus. Nach dem Seitenwechsel drückte der OFV die Gäste in die eigene Hälfte und forcierte seine Angriffsbemühungen. In der 51. Minute Freistoß von Fabio Kinast und Youngster Simon Leopold erzielte mit der Hacke sein erstes Saisontor zum 2:0 im Kader der ersten Mannschaft. Das gab den Hausherren noch mehr Schub.

Offenburg wirbelte die Weiler nun in die Ratlosigkeit. Der Gast wurde ab diesem Zeitpunkt in Grund und Boden gespielt. In der 59. Minute dann das völlig verdiente 3:0. Einen langen Pass aus der eigenen Hälfte nahm der unermüdliche Samuel Geiler im Lauf mit und ließ Gästekeeper Sandro Keller keine Chance.

Offenburg wurde in dieser Partie seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und hätte bei besserer Chancenverwertung noch weitaus höher gewinnen können. Dennoch konnte OFV-Trainer Benjamin Pfahler nach der gleichzeitigen Schützenhilfe des Kehler FV gegen den FC Denzlingen mit seiner Elf um die Wette strahlen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.