Oliver Denner scheidet zum Saisonende bei der SpVgg Schiltach aus – Kai de Fazio kommt

Der 2. Vorstand und-Co-Trainer Mathias Stehle (links) freut sich mit Kai de Fazio einen neuen Trainer für die kommenden Verbandsrunde präsentieren zu können!

Mit Bedauern nimmt die sportliche Leitung und der Vorstand der SpVgg Schiltach zur Kenntnis, dass Oliver Denner aus gesundheitlichen Gründen seine Trainertätigkeit bei den Aktiven der „Rot-Weißen“ zum Saisonende 2016/2017 beendet. Natürlich respektiert man diese Entscheidung und bedankt sich gleichzeitig heute schon für das überaus große Engagement und den überdurchschnittlichen Einsatz, den Eigengewächs Oliver Denner an den Tag legte und bis zum Saisonende auch nicht ablegen wird. Nun wird er sich zusammen mit seinem Team mit großer Zuversicht und mit aller Kraft und Anstrengung in die Vorbereitung einbringen, um in den ab März anstehenden Verbandsspielen den Klassenerhalt in der Kreisliga A endgültig zu sichern und den einen oder anderen Platz in der Tabelle gut zu machen.

Mit Kai de Fazio kann die Vereinsleitung der SpVgg Schiltach bereits einen neuen Trainer für die Saison 2017/2018 präsentieren, der in Schiltach ja auch kein Unbekannter ist.

Kai de Fazio ist gebürtiger Hornberger und wohnt mit Frau und zwei Kindern in Fischerbach. Trainerstationen waren der VfR. Hornberg (Kreisliga A 2003/2004 und 2004/2005 mit Aufstieg), der SV Buchenberg (Kreisliga B 2006/2007 mit Aufstieg in die Kreisliga A, 2007/2008, 2008/2009 mit Aufstiegsspielen, Bezirksliga 2012/2013 und 2013/2014), der FC Fischerbach (Kreisliga B 2009/2010, 2010/2011, 2011/2012) sowie die Landesliga A-Junioren der SG Fischerbach (2014/2015).

Kai de Fazio steht für Stabilität und Aufbau und will dies mit der Trainerstation in Schiltach auch beweisen und die SpVgg Schiltach weiter entwickeln. Weiterhin als Co-Trainer der „Rot-Weißen“, und somit Kai de Fazio zur Seite stehen, wird Mathias Stehle.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.