Relegation zur Bezirksliga

  FVE: Endlich wieder in der Bezirksliga

  Logo_EbersweierLogo_Kippenheim_50 SV Kippenheim  – FV Ebersweier 1:1 (0:0)

 

 

Bereits dreimal stand der SV Kippenheim in der Relegation zur Bezirksliga Offenburg. In 1999 scheiterte man am SV Fautenbach, eine Saison darauf an der DJK Tiergarten – Haslach und in 2002 musste man der SpVgg Kehl-Sundheim den Vortritt lassen. Nunmehr im Vierten Anlauf sind die Vorzeichen auch nicht gerade günstig, denn im Vorspiel ist die Kaiser-Truppe dem FV Ebersweier mit 2:0 unterlegen. Und auch im 4. Anlauf schaffte es der SV Kippenheim nicht den Aufstieg in die Bezirksliga Offenburg zu realisieren.

Mit gegenseitigen Abtasten und viel Respekt begann vor über 800 Zuschauern das zweite Relegationspiel im Kippenheimer Mühlenbach stadion. Die ersten Akzente setzte der Gast aus Ebersweier, doch die Kippenheimer Defensive ließ vorerst nichts anbrennen. Nach einem Eckball hatte der Kippenheimer Philipp Herzog die erste Großchance , doch sein Kopfball ging knapp am Gebälk vorbei.(32.) In der Sturmmitte sorgte SVK – Torjäger Ümit Sen immer zwar für viel Unruhe, doch die  Gäste kontrollierten mit einem starken Mittelfeld die Partie. Ein Aufschrei im Ebersweirer Anhang in der 44. Minute, Matthias Zanger wurde schön freigespielt doch sein Tor wurde aus abseits verdächtiger Position erzielt von vom Schiedsrichter zurückgepfiffen.

Kippenheim_Ebersweier-Zanger.jpg_620

SVE Angreifer Matthias Zanger kreuzte immer wieder gefährlich vor dem Gehäuse der Kippenheimer auf.

Nach dem Wechsel machten die Platzherren mehr Druck, bekamen spielerisch mehr Übergewicht und auch die Chancen nahmen zu. Einen schönen Steilpass nahm Onur Aslan auf und ließ FVE Keeper Müller Christian Müller keine Abwehrchance und erzielt das verdiente 1:0 (57.)

Jetzt waren die Kippenheimer im Vorwärtsgang und drängten auf das 2:0, dass zur Verlängerung nötig war. Den Torschrei auf den Lippen hatten die Kippenheimer Fans schon in der 63. Minute, doch der FVE Keeper Christian Müller behielt wieder gegen Onur Aslan die Oberhand. Es lief die 89. Minute , Ebersweier mit einem der wenigen Konter und der eingewechselte Niklas Martin zog am Strafraum ab und versenkte die Kugel im Winkel des Kippenheimer Gehäuses zum entscheidenden 1:1 Ausgleich (89.). Die über 300 mitgereisten Fans aus Ebersweier verfielen in Glückseligkeit und lagen sich mit den Spielern in den Armen.

Kippenheim_Ebersweier-herzog.jpg_620

Mit diesem Kopfball scheiterte Philipp Herzog nur knapp am Führungstreffer.

Nach vielen Jahren in der Kreisliga B und Kreisliga A spielt der FV Ebersweier wieder in der Bezirksliga Offenburg

Für Trainer Dieter Schindler, der 6 Jahre den FV Ebersweier betreut hat , in die Kreisliga A aufgestiegen ist und jetzt zum TuS Windschläg wechselt ein toller Erfolg.

Kippenheim_Ebersweier-Schindler1.jpg_620

Er hat es geschafft , FVE-Trainer Dieter Schindler! Er wurde nach dem Aufstieg gefeiert , als der Vater des Aufstieges des FV Ebersweier von der Kreisliga B bis in die Bezirksliga.

SV Kippenheim: Jörger- Petsch, Weber (53. Singler), Sen, Ost (58.Winter), Herzog, Artega, Student, Reichmann, Angulo (78.Hatt), Arslan

FV Ebersweier: Müller – Eggs (68. Dupps), Siebert, Kühne, Thlemsamani, Kern, Lamm (42.Martin),Petereit (78. Hoßfeld), Zanger, Klumpp.Dautner.

Tore: 1:0 Onur Arslan (58.), 1:1 Niklas Martin (89.)

Zuschauer: 800 

 

Oberkirch_Oppenau_Kientz.jpg_100

 

Schiedsrichter:

Ralf Kientz aus Rheinau

 

 

Bericht: Kicker der Ortenau

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.